You are not logged in.

nordstern84

Schatzjäger

  • "nordstern84" started this thread

Posts: 1,326

Date of registration: Jul 11th 2016

  • Send private message

1

Thursday, February 2nd 2023, 2:20am

Anno 1800 Nachfolger

hi,
da es ja keine weitere Season geben wird, arbeitet Ubisoft schon an einem neuen Teil. Zumal ich auch nicht wüsste das BlueByte mit anderen Projekten versehen worden wäre.


Was denkt ihr, in welche Richtung wird Anno gehen und was hofft ihr wird der nächste Anno-Teil?



Ich hoffe, dass das Spiel freier wird. Sprich: Es gibt keine festen Minen oder Ressourcenslots mehr, sondern Berge mit Vorkommen. Wo und wie man diese abbaut kann man selbst entscheiden. Und auch wie groß das Abbaugebiet ist und damit den Output kann man selbst festlegen. Genauso auch bei z.b. Lehm... hat eine Insel lehmigen Boden, kann man diese abbauen. Auch hier freie größe der Abbaufläche.

Auch fände ich ich es gut, wenn der Weg vom Instantbauen weg geht zum aufbauen durch NPCs, sprich Bautrupps. Wobei jeder Kontor und ein eigenes Gebäude nur eine bestimmte Anzahl an Bautrupps hat. Das verhindert das instantbauen ganzer Inseln über Blaupausen und dann sofort da.


Auch würde ich mir wünschen das Krieg wieder eine größere Rolle einnimmt. Inkl. Landschlachten. Nicht wie ein RTS. Dafür lohnt sich der Aufwand nicht. Aber z.b. Armeen die passiv operieren. Sprich: Ich baue Truppen in der Kaserne (ggf. freie zusammenstellung möglich). Dann weise ich denen eine Aufgabe zu. Will ich angreifen, weise ich ein Schiff zu. Der Trupp marschiert nun zum Hafen und schifft sich dort ein. Optisch sichtbar. Dann kann man das Schiff losschicken und im feindlichen Hafen anlanden, wo die Trupps anlanden und versuchen die Insel zu erobern. Diese werden automatisch von Wachen, Polizei und Trupps in der Kaserne die ausrücken, verteidigt. Wenn auf einer Insel das Kontor erobert ist, werden Polizeistationen, Kasernen und ggf. Forts, etc angegriffen. Gibt es keine, ist die Insel erobert. Dadurch entstehen dann Straßenkämpfe ähnlich wie aktuell bei Aufständen nur eben echte Kämpfe inkl. Schäden an bestehenden Gebäuden. Verteidigungsgebäude die gebaut werden können, müssen auch erobert werden und schaffen defensive Stärke. Auch Aufstände führen zu echten kämpfen zwischen Einwohnern und Polizei und "tote" Einwohner senken vorübergehend die Bevölkerung auf der Insel.
Im Kern also ein passiver Kampf der gut fürs Auge ist und mit der Mechanik der Einsatzkräfte in Anno1800 machbar ist.



Zum Setting, habe ich generell zwei im Kopf die Spaß machen könnten:
- Wikinger: Zeitlich und technologisch genug abgegrenzt, neues optisches Setting und durch die "Seereisen" sind "kolonien" in England, Island, Nordamerika, Sizilien/Afrika, Russland, etc möglich (inkl. optischer Abwechslung durch Slawen, Nomaden, Araber, Afrikaner, Indianer, spanisch, europäisch, etc). Die Warenströäme dazwischen können die Sessions gut miteinander verbinden. Zudem hatten sie die Schiffe dafür ohne aber die Segelschiffe aus Anno1800 nachzubilden. Also ein Anno 801 / 900 oder 1008. Später wäre wieder zu "europäisch" und technologisch zu nah an 1800 vor Industrialisierung. Fände hier auch was asiatisches ganz gut zur Abwechslung. Die Wikinger waren zwar nie soweit.. aber dichterische Freiheiten. Hätte zu 1800 gepasst.


- Zukunft nach 2205. Also so 2602 oder so. Die Idee war eigentlich gut auch der Welt markt, etc war gut. Am Ende aber eben nicht zuende gedacht und klassische Annofeatures "verkauft". Mit den Session-System ließe sich aber viel beheben. Neue Seassons wären hier Wüste, Tundra, Arktis, unter Wasser, Mond, Mars, Jupitermonde und Bergbauasteroiden. Transportmittel wären Shuttels zwischen den Sessions und am Boden dann Schiffe, Laster, Flugzeuge, oder was man sich so einfallen lässt. Das würde auch Transport interessanter machen.

Ein Anno das in Asien spielt, halte ich hingegen für weniger gelungen. Wenig Abwechslung, da alles asiatisch dort ist. Sowas wie in 1800 mit Enbesa, neue Welt, Arktis, etc wäre nicht möglich. Höchstens Indien.. mehr aber nicht. Dafür ist sich da alle szu ähnlich und "sibirien oder Australien" waren unbewohnt in dem Sinne (einzele Stämme zählen nicht).
Was denkt ihr darüber und wo denkt ihr wird der Weg hingehen?
  Ich bin Legastheniker.

Wer also Rechtschreibfehler oder unklare Formulierungen findet, soll bitte versuchen die Grundaussage zu verstehen oder darf sie gerne behalten :)

Danke für euer Verständnis.

DerUpsi

Insel-Eroberer

Posts: 454

Date of registration: Jan 23rd 2020

  • Send private message

2

Thursday, February 2nd 2023, 9:54am

Ein Anno in der Zukunft fände ich nicht so prickelnd, gabs ja schon. War auch nicht so dolle.
Ich würde mir auf jeden Fall etwas mehr Flexibilität beim Bauen wünschen wie Radien, an Hängen etc. Und hoffe dass sie nicht den gleichen Fehler wie bei "Die Siedler: Neue Allianzen" machen und einen schlechten Abklatsch von "Age of Empires" zusammen doktern. Das hat mit dem alten Siedler ausser dem Namen fast nichts mehr gemeinsam...

papa

Ausguck

Posts: 48

Date of registration: Apr 2nd 2015

  • Send private message

3

Thursday, February 2nd 2023, 10:54am

Anno 1800 Nachfolger

Moin allerseits,

man sollte auch an Sehbehinderte denken,
wie einer meiner!
Ich habe trockene Makula und werde langsam blind.
Es gibt keine 1000% Gesunde, wie alle Hersteller glauben. ?(


viele Grüße


papa :wedel:


nordstern84

Schatzjäger

  • "nordstern84" started this thread

Posts: 1,326

Date of registration: Jul 11th 2016

  • Send private message

4

Thursday, February 2nd 2023, 11:47am

Gibt es nicht sogar ne Farbenblinde Einstellungsoption?

Aber das die GUI größer gestellt werden kann, hast recht wpürde sich für Anno anbieten, da die Spielerschaft hier zu anderen Spielen doch älter ist.


Ich hoffe nicht das sie sowas wie Siedler machen, da Anno 1800 sehr erfolgreich war. Während Anno2205 oder 2070 eher mau waren und auch Anno1701 und co waren sehr erfolgreich. Damit hat Anno seine Grenzen. Bei Siedler war es so, das sie angst hatten das es nicht genuzg Käufer anlockt und haben es deswegen verkauft.
Das Problem bei Siedler war aber sicherlich auch, dass das Entwicklerstiudio noch nie Siedler gemacht hat und keine Ahnung von Siedler hatte. Und die Leute die Ahnung hatten, haben sie rausgeworfen nach kurzer Zeit und dann nach AoE4 Erfolg total umgeworfen. Statt eifach ein eigenes RTS zu entwickeln.
  Ich bin Legastheniker.

Wer also Rechtschreibfehler oder unklare Formulierungen findet, soll bitte versuchen die Grundaussage zu verstehen oder darf sie gerne behalten :)

Danke für euer Verständnis.

DonMartin

SeeBär

Posts: 254

Date of registration: Oct 31st 2016

  • Send private message

5

Thursday, February 2nd 2023, 2:27pm

Kommt ein Anno in der Zukunft bin ich weg. Ich fand die beiden vorherigen Zukunftsspielchen schon zum K...
Anno ist Anno ... und dazu gehört (für mich)


Wuselfaktor mit putzigen Szenen und wunderschönen dörflichen/ kleinstädtischen Ambiente. Kein noch so cooler Zukunftsbrei.
Ruhe im Spiel und Entspannung - wer hektisch ballern will, soll Shooter spielen.
Militär (Landeinheiten) muss für mich nicht sein.

Ja, wie viele wünsche ich mir mehr Anpassungsmöglichkeiten in der Map Gestaltung bis hin zum Editor für Gelände und Szenen.
Aber so wirklich kann ich da nicht dran glauben, obwohl das wirklich eine Weiterentwicklung wäre. Zumal die HW heute erheblich potenter ist, als zu Zeiten von 1503.
Abwarten... wohl leider noch lange Zeit :-(

Wolfman

SeeBär

Posts: 238

Date of registration: Jan 6th 2012

  • Send private message

6

Thursday, February 2nd 2023, 3:36pm

Die ganzen militärischen Kram brauche ich auch nicht. Spiele auch jetzt nicht mit Piraten und habe alle Händler, bis auf die unvermeidlichen Nate, Eli unc Co, abgewählt.
Ansonsten wünsche ich mit mehr Flexibilität bei Minen (wie bei Kings Grove), Bautrupps je Gebäude (Nordstern84 :up:) wie z. T. bei Metropolic Skyline), einen Karten- und Inseleditor.
Wenn man etwas neu entwickelt (Anno 1100, Anno 500 b.C., wird der Fokus auf militärische Aktivitäten ausgerichtet sein, und das brauche ich nicht.
Mir würde eine Season 5, die alle Fehler bereinigt und ein paar mehr Flexibilitäten ermöglicht, reichen.

CommanderKugel

Vollmatrose

Posts: 126

Date of registration: Jun 17th 2022

  • Send private message

7

Thursday, February 2nd 2023, 4:40pm

Ein Setting in der Zukunft wäre für mich an sich nicht automatisch schlecht, besonders mag ich vielleicht eine Session in Asteroidengürteln.
Ideen die ich dazu hätte wären:
  • Zuallererst gibt es Asteroiden in allen Formen, Farben und aus allen möglichen Bestandteilen, also langweilig würde einem da optisch zumindest nicht. Die verschiedenen Kulturen sollten auch kein Problem sein, die sind nur durch deine Fantasie eingeschränkt.
  • Wenn man Asteroiden besiedelt, könnten die vielleicht "rund" sein, anstelle einer flachen Insel wie sie es bis jetzt immer sind und man dreht ihn einfach so wie man ihn anschauen will.
  • Vielleicht kann man diese Asteroiden dann ja sogar komplett abbauen, dass der Bauplatz nach und nach verschwindet? Wäre ein neuer Aspekt, dass man aufpassen muss dass seine Maschinerie nicht irgendwann weg bricht oder vielleicht bricht ja der ganze Asteroid auseinander, wenn man es falsch macht?
  • Wenn die Asteroiden hier und da aufgebraucht werden, dann fliegen die vielleicht ja auch aus dem bespielbaren Bereich heraus und neue wieder herein? Dann wären die trotzdem unerschöpfliche Ressourcen, auch wenn sie samt ihrem Bauplatz vom Spieler aufgefressen werden.
  • Wenn dann die Asteroiden rein und raus fliegen, dann wäre es doch cool seine eigene Raumstation (aus-) zubauen, oder man baut mehrere davon. Dann hat man die Station(en) anstelle der Inseln die "konstant" sind, hält einen ja immernoch nicht davon ab besonders große Asteroiden als Konstante in der bespielbaren Region zu lassen auf denen man dann auch noch siedeln kann.

Kann man sich jetzt drum streiten wie anno-like die Ideen wären, aber interessant fände ich das auf jeden Fall. Würde aber vermutlich mein alter PC nicht mitmachen :,)

DerUpsi

Insel-Eroberer

Posts: 454

Date of registration: Jan 23rd 2020

  • Send private message

8

Friday, February 3rd 2023, 8:58am

Natürlich wäre auch ein Anno 2007 (somit wieder Quersumme 9) in der Jetzt-Zeit möglich.

Posts: 4,629

Date of registration: May 1st 2004

  • Send private message

9

Friday, February 3rd 2023, 9:47am

Gibt es eigentlich einen Beleg dafür, dass man an einem neuen Anno überhaupt arbeitet? Das wäre incl. einer Quellenangabe in Form eines Links schon sehr wichtig. Allein um diesem Thread mehr Antrieb zu geben.
  Höflichkeit ist die höchste Form der Verachtung!

saladin

SeeBär

Posts: 282

Date of registration: Jul 21st 2009

  • Send private message

10

Friday, February 3rd 2023, 10:14am

@DickerBaer
Also da dürfte wohl kaum was zu finden sein. Betriebgeheimnisse .....

Ansonsten:

Man darf glaube ich vermuten das ein neues Anno wohl - analog zu den Siedlern - ein Echtzeitstrategiespiel werden würde oder werden wird. Entweder mangels Ideen oder weil der Markt das angeblich so will.

Das dürfte dann auf den Kern von Anno - Produktion und Städtebau - ebenso wie bei den Siedlern einwirken. Am Ende produziert man 10 Waren - nicht über mehrere Stufen wie Baumwolle+Kampfer+Ethanol=Filmrolle=Kino - sondern Eisenerz=Waffen und Schluss. Und die Schönbauer dürften dann auch einpacken fürchte ich. Ornamente nein, Kanonenturm ja.

Als mögliche Settings sind ja auch einige durch. Mittelalter, frühe Neuzeit, Neuzeit, Zukunft - nicht alles historisch korrekt, meist aber irgendwie gefühlt passend. Bleibt eigentlich nur die Abteilung frühes Mittelalter und womöglich noch früher. Aber da sind eigentlich schon Der erste Kaiser, Pharaoh, Caesar und Cultures als Aufbauspiele, Age of Empires als Aufbau/Echtzeitstrategie vor Ort.

Zudem sind ja nun auch einige Indiegames wie Farthest Frontier, Factorio oder Foundation am Start. Da muss Anno wirklich erstmal einen Weg finden. Das wird dauern.

Ach so, was ich gerne hätte: Frühes Mittelalter - Anno 702. Und auf gar keinen Fall Zukunft. Anno 7002 - nein Danke.
saladin
  [url]www.citybuilders.de[/url]

nordstern84

Schatzjäger

  • "nordstern84" started this thread

Posts: 1,326

Date of registration: Jul 11th 2016

  • Send private message

11

Friday, February 3rd 2023, 12:14pm

Also obwohl Anno1800 das erfolgreichste Anno bisher war trotz der Komplexität.
  Ich bin Legastheniker.

Wer also Rechtschreibfehler oder unklare Formulierungen findet, soll bitte versuchen die Grundaussage zu verstehen oder darf sie gerne behalten :)

Danke für euer Verständnis.

Admiral Drake

Schatzjäger

Posts: 2,698

Date of registration: Nov 3rd 2004

  • Send private message

12

Friday, February 3rd 2023, 1:36pm

Also falls bereits an einem neuen Anno gearbeitet wird, sind ja wohl die grundlegenden Entscheidungen gefallen und wir können munter spekulieren, aber das ändert nix mehr.
  Nur wer nichts tut, macht auch keine Fehler. Nicht meckern, sondern anpacken !

DerUpsi

Insel-Eroberer

Posts: 454

Date of registration: Jan 23rd 2020

  • Send private message

13

Friday, February 3rd 2023, 1:37pm

Es gab ja aber auch schon einige Hinweise bzw Anspielungen auf ein mögliches "Anno 1305" z.B im Dev-Blog zum GU 9: "Auch eure Maus wird euch dankbar sein für die durchschnittlich 1305 Klicks, die wir euch auf diesem Wege ersparen (Anmerkung: diese Nummer wurde nicht empirisch errechnet)."
Oder im Credits-Abspann von 1800 am Ende wenn die 9 geht:

Quoted

"Wir sehen uns in Anno 1305"
Allerdings gibts da relativ am Anfang auch die Aussage, dass

Quoted

"Anno seinen Zenit überschritten"
habe... Sehenswert ist das Filmchen allemal.

Posts: 4,629

Date of registration: May 1st 2004

  • Send private message

14

Friday, February 3rd 2023, 1:50pm

Wenn es 1305 ist, dann ist dies in einer Zeit großer Landverluste und Sturmfluten, aber auch intensiver Schifffahrt. (Wenigstens in der Nordsee)
Die Frage ist daher nicht nur das "wann" sondern auch das "wo".
  Höflichkeit ist die höchste Form der Verachtung!

nordstern84

Schatzjäger

  • "nordstern84" started this thread

Posts: 1,326

Date of registration: Jul 11th 2016

  • Send private message

15

Friday, February 3rd 2023, 4:32pm

1305 ist aber ein running Gag schon seit sehr, sehr langer Zeit. Klar kann es sein, aber naja... Ich dennke 1305 ist noch industriell zu ähnlich. 1107 oder so wäre da besser. Im Querschnitt ja immer die 9.
  Ich bin Legastheniker.

Wer also Rechtschreibfehler oder unklare Formulierungen findet, soll bitte versuchen die Grundaussage zu verstehen oder darf sie gerne behalten :)

Danke für euer Verständnis.

Posts: 4,629

Date of registration: May 1st 2004

  • Send private message

16

Friday, February 3rd 2023, 5:06pm

Running Gag, nein. Spielerwunsch ja. Bin schon seit sehr, sehr langer Zeit dabei. :unschuldig:
  Höflichkeit ist die höchste Form der Verachtung!

nordstern84

Schatzjäger

  • "nordstern84" started this thread

Posts: 1,326

Date of registration: Jul 11th 2016

  • Send private message

17

Friday, February 3rd 2023, 7:40pm

Die Zeit ist mir da aber ehrlich egal. Wichtiger ist mir, das es optische Abwechslung gibt. Und dazu würde z.b. zählen das Spiel von der mitteleuropäischen Optik ins nordeuropäische zu bringen oder das slawisch-russische.

Das südeuropäische halte ich für zu nahe optisch an afrikanisch-arabischen. Da fehle dann wieder die Abwechslung. Zudem wüsste ich da kein Setting. Asiatisch alleine ist etwas langweilig, da keine Abwechslung drum rum in der Zeit. Und sein wir ehrlich mitteleuropäisch hatten wir schon immer. Von Anno 1404 bis 1800 (nicht chronologisch ;), nach Zeit) war alles mitteleuropäisch.

Wichtig wäre aber auf jeden Fall weg von unbebaubaren Minenslots (man muss ja keine errichten) und Berghängen zu gehen und vom Sofortbauen. Mehr hin zu Vorkommen, die man abbauen kann oder eben nicht und zum Aufbauen durch Arbeiter/Bautrupps über Zeit. Die Zeit von slots ist einfach vorbei.
Die Kacheln sollten sie aber behalten. Freies Bauen hat sich bisher noch nie in solchen Spielen durchgesetzt.
  Ich bin Legastheniker.

Wer also Rechtschreibfehler oder unklare Formulierungen findet, soll bitte versuchen die Grundaussage zu verstehen oder darf sie gerne behalten :)

Danke für euer Verständnis.

DerUpsi

Insel-Eroberer

Posts: 454

Date of registration: Jan 23rd 2020

  • Send private message

18

Saturday, February 4th 2023, 9:18am

Mit "Anno 1305" kokettiert Ubi seit der Einführung von Anno 2070, da haben sie die Presse auf die Schippe genommen, die anfangs tatsächlich glaubte, der neue Titel wäre 1305.

DonMartin

SeeBär

Posts: 254

Date of registration: Oct 31st 2016

  • Send private message

19

Saturday, February 18th 2023, 10:46am

Luft raus.....

tja, bei mir ziemlich die Luft raus zur zeit. Ich merke das daran das ich das Spiel starte und nach 30 Minuten wieder ausmache, weil es mir nicht mehr die Freude bringt zu tüfteln, wie noch noch vor Monaten. Da Spiele wie Anno das Einzige sind, was mir auf den Rechner kommt, ist im Moment das Pixelschubsen auf Pause eingestellt. Ich habe noch nicht mal die Aris zu Ende gebaut.

Man wird sehen.... es gibt auch ein Leben vor dem Monitor. :D

nordstern84

Schatzjäger

  • "nordstern84" started this thread

Posts: 1,326

Date of registration: Jul 11th 2016

  • Send private message

20

Saturday, February 18th 2023, 11:51am

Ich kenne das. Wobei das Tüfteln selbst nicht das Problem darstellt sondern die massive Beschleunigung des Spiels durch Baustoffmassen und Itembuffs und das Itemgefarme.

Daher hatte ich mir erhofft das zukünftige Annos eben die Häuser gebaut werden statt instant da zu sein um zumindest etwas zu entschleunigen. Oder das auch Landkriege in abgespeckter Form wieder kommen, etc. Einfach das der Punkt Selbstläufer später kommt udn es mehr zutun gibt.
  Ich bin Legastheniker.

Wer also Rechtschreibfehler oder unklare Formulierungen findet, soll bitte versuchen die Grundaussage zu verstehen oder darf sie gerne behalten :)

Danke für euer Verständnis.