Sie sind nicht angemeldet.

Leif Erickson

Meereskenner

  • »Leif Erickson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 634

Registrierungsdatum: 2. September 2009

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 3. März 2021, 20:42

Vertragswarnung - Können die nicht rechnen?

Hallöchen,
ich will in der schicken neuen Speicherstadt nach und nach jedes Produkt auf Stufe I bringen oder zumindest möglichst viele Produkte.

Auf dem Bild verkaufe ich Tortillas, die quasi nebenbei enstehen, wenn Michel der Sternekoch und Mrs Maysen ihre Konservendosen aus Mehl und Schweinen herstellen. Irgendwas hat beim Transport gehakt und das Lager war leer gelaufen. Jetzt sind die ersten Lieferungen eingetroffen, aber ich bekomme die Warnung auf dem Bild:
Speicherstadt
Ich hätte also nicht genug Tortillas im Lager, um den Vertrag zu erfüllen.

Ich kann maximal 13 Exportbüros bauen, habe also maximal 14 Verträge. Bei jedem Vertrag will die andere Seite 50t haben. 14 x 50 macht bei mir 700t, 825t sind vorhanden, warum also diese Warnung?
Die kommt auch, wenn das Lager keinen Platz mehr für die Lieferung hat. Da kann ich das auch nachvollziehen, wenn gar nichts oder tatsächlich zu wenig da ist, ist das auch richtig, aber hier sind genug Tortillas da. Wer macht den Denkfehler? Ich oder Kapitän Morris?
»Leif Erickson« hat folgendes Bild angehängt:
  • Anno 18002021-3-3-20-25-1.jpg
  Ich! Werde! Nicht! Singen!

Leif Erickson

Meereskenner

  • »Leif Erickson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 634

Registrierungsdatum: 2. September 2009

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 17. März 2021, 00:22

Ich habe das mal eine Weile beobachtet. Es sieht so aus, als würden die Bedingungen für die Warnung nur ab und zu mal geprüft und nicht fortlaufend, wie ich das einem Stück Software eigentlich zugetraut hätte. Editieren der Warenmenge triggert natürlich die Überprüfung und dann stimmts auch.
  Ich! Werde! Nicht! Singen!

Dschdo

Vollmatrose

Beiträge: 96

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2009

  • Nachricht senden

3

Samstag, 20. März 2021, 09:30

Gut möglich, dass man sich hier die Rechenzeit zur dauernden Aktualisierung sparen wollte. Finde ich erstmal nicht verwerflich.

Frage: Kann es sein, dass mit einem der auf GU10 folgenden Minipatches der Arbitrage Handel (in der gleichen Speicherstadt) deaktiviert wurde?

Leif Erickson

Meereskenner

  • »Leif Erickson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 634

Registrierungsdatum: 2. September 2009

  • Nachricht senden

4

Montag, 22. März 2021, 12:53

Also der Größenvergleich zwischen zwei Werten und das auch meinetwegen 14 mal wird den Prozessor nicht so sehr belasten, dass man das nicht bei jedem Öffnen der Speicherstadt machen könnte. Aber sie tuns halt nicht, warum auch immer.
Wahrscheinlich gibt es da einen festen Takt nachdem alle Werte berechnet und synchronisiert werden und an den hält sich auch die Speicherstadt.

Was meinst du genau mit Arbitrage-Handel? Ware die du einkaufst gleich wieder verkaufen in der Speicherstadt? Das ging nach meiner Beobachtung noch nie in einer Speicherstadt. Man kann aber das Zeug zu einer anderen Speicherstadt bringen und da wieder verkaufen. Oder im Kontor auf der gleichen Insel über passiven Handel.
  Ich! Werde! Nicht! Singen!

Dschdo

Vollmatrose

Beiträge: 96

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2009

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 24. März 2021, 15:05

Was meinst du genau mit Arbitrage-Handel? Ware die du einkaufst gleich wieder verkaufen in der Speicherstadt? Das ging nach meiner Beobachtung noch nie in einer Speicherstadt. Man kann aber das Zeug zu einer anderen Speicherstadt bringen und da wieder verkaufen. Oder im Kontor auf der gleichen Insel über passiven Handel.


Genau, ich dachte das wäre am Anfang möglich gewesen, also zum Start der Speicherstadt. Ich kann mich aber auch irren.