Sie sind nicht angemeldet.

1

Dienstag, 30. Juni 2020, 22:36

Einkaufswagen Weitwurf

Moin. Ich möchte einmal etwas in die Runde fragen. Ich beobachte seit dem Coronaausbruch immer wieder, dass Kunden den Einkaufswagen mit Schwung auf den Abstellplatz schubsen anstatt diesen mit den anderen Wagen zusammen zu schieben. Folglich stehen diese kreuz und quer. Der Gang zu den anderen Wagen scheint ihnen wohl anscheinend unheimlich zu sein und dass obwohl sie eigentlich nur "den eigenen Wagen" berühren müssen.
Nachfolgende Personen haben dann Probleme. Vorher war es nicht so, der einzige Unterschied ist, dass man zwei Meter mehr laufen muss, da weniger Wagen zur Verfügung stehen.

Sind diese Leute einfach nur faul, oder ist es ein Indiz dafür, dass die Anzahl an Idioten seit März exponentiell zunimmt?

Wie ist es bei euch so? Beobachtet ihr das auch?
  Höflichkeit ist die höchste Form der Verachtung!

W-O-D

Team AnnoZone

Beiträge: 7 094

Registrierungsdatum: 3. Februar 2003

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 30. Juni 2020, 22:59

Wenn die Wagen im laden sind alles gut, sind die draußen, tauchen unvermittelt uralte Wagen auf die irgentwie entsperrt wurden, jedoch nicht zu den aktuellen passen. Und nochwas, es ist ne Unsitte seine Papierputztücher im Wagen liegenzulassen wenn die dann abgestellt werden. :nono:

Farinchen

Vollmatrose

Beiträge: 119

Registrierungsdatum: 7. Mai 2018

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 1. Juli 2020, 01:02

Zitat

dass die Anzahl an Idioten seit März exponentiell zunimmt?

Definitiv. Alleine dieser Schwachsinn mit der Desinfektion.
1. Desinfektionsmittel sollten und müssen eine gewisse Zeit einwirken. Wie wird aktuell desinfiziert? Man sprühe auf den Griff und wische es ab. Blödsinn!
2. Man trage Handschuhe, bevorzugt Einmalhandschuhe. Schweiß sammelt sich, Baumwolle bröselt im inneren, es stinkt. Super!
3. Desinfiziert jemals jemand die Desinfektionsflasche?? Nein!! Niemand will den Griff des Einkaufswagen ohne Desinfektion anfassen, aber hunderte von Kunden greifen zur Flasche, ohne diese zu desinfizieren, geschweige denn mit stinkenden Handschuhen anzufassen. Von der dreckigen Dosierflasche geht anscheinend keine Gefahr aus.
4. Einkaufswagen-Weitwurf: neues Hobby vieler Konsumenten, kann überall beobachtet werden. Bevorzugte Spielwiese: Rewe, Edeka, Kaufland

:cursing: :cursing:

Raymond XX

Schatzjäger

Beiträge: 1 150

Registrierungsdatum: 23. Januar 2011

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 1. Juli 2020, 06:41

Bei uns macht das kaum noch einer, also den Griff der Wagen desinfizieren. Warum auch?!
Der Kreis Celle ist ohne Infektionen und trotzdem tragen alle fein ihre Masken und benehmen sich auch sonst selten daneben.
Allerdings gibt es bei uns auch einen Laden, bei dem sind die Wagen ohne Chip aus der Reihe zu ziehen.
Das geht aber nur Morgens, bis das die ersten Deppen dann zu faul sind, die Wagen anständig einzuschieben.

Alles in allem sind die Celler aber doch vernünftig, auch die Zugereisten :nicken: :engel:
  Anno 1503 / AddOn; Anno 1701 KE; Anno 1404 / Add On; :up: Anno 2070 KE / Anno 2205 KE :hauwech:

Barbarella

Schatzjäger

Beiträge: 1 510

Registrierungsdatum: 2. Juli 2005

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 2. Juli 2020, 19:50

Hier in Hamburg konnte ich sowas auch nicht beoabachten. Bei Lidl gibt es so eine Desinfektionsflasche, manchmal. Meistens ist sie leer. Die haben die Leute immer benutzt, um sich die Hände zu desinfizieren nach dem Einkauf. Keiner (außer mir) hat offenbar gelesen, dass das Zeug nicht auf die Haut kommen darf.

Bei Penny hatten sie eine zeitlang die kleinen Ketten mit den Anschlussdingern an den Griffen festgebunden, damit man die Wagen nicht zusammenketten konnte. Wozu, blieb mir ein Rätsel. Ich muss den Wagen doch so oder so anfassen. Ob ich ihn dann auch noch entsperre, macht den Kohl nicht fett. Das haben sie wohl irgendwann auch eingesehen und die Kabelbinder wieder entfernt. Aber selbst als man die Wagen nicht zusammenketten konnte und da nicht der seltene Sammlerchip von Sowieso drin war, den man unbedingt zurückhaben wollte, haben die Leute die Wagen ordentlich wieder in Reih und Glied zusammengeschoben abgestellt. Auch bei Rewe ist alles beim alten.

In Hamburg gibt es kaum noch Corona. Die Leute haben eigentlich nicht ernsthaft Angst, sich zu infizieren. Es ist sehr viel wahrscheinlicher, vom Bus überfahren zu werden, als einen Corona-Infizierten zu treffen. Aber der Hamburger an sich neigt dazu, die Entscheidungen des Senats zu respektieren. (Man verwechsle Senat hier nicht Obrigkeit. Das ist nicht dasselbe.) Also halten sich alle an die Regeln und hoffen, dass es bald vorbei ist.

Larnak

Schatzjäger

Beiträge: 3 153

Registrierungsdatum: 28. Februar 2008

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 2. Juli 2020, 20:59

Hab ich auch noch nicht gesehen. Einer der Supermärkte hat die Münz-Pflicht abgeschafft (alle Wagen haben schon eine Münze drin und können einfach so genommen werden), und jeder Wagen wird von einem Mitarbeiter angenommen, desinfiziert und erst später wieder eingereiht.

Barbarella

Schatzjäger

Beiträge: 1 510

Registrierungsdatum: 2. Juli 2005

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 2. Juli 2020, 21:37

Das hab ich hier bei Real gesehen. War aber lange nicht da und weiß nicht, ob das immer noch so ist.