Sie sind nicht angemeldet.

drkohler

Master of Editor

  • »drkohler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 558

Registrierungsdatum: 18. Juni 2003

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 14. Juni 2020, 09:52

Gedanken zur History-Version und Editoren

Auf der Uplay-Site gibt es ja die Entwickler-Blogs zu den einzelnen History-Versionen. Allerdings nicht für Anno1503, das ist schonmal verdächtig weil es der grösste Problemfall ist der vier Annos. Deshalb ist Nichts über die Struktur des Spiels bekannt. Im dümmsten Fall sind es wieder gepackte, verschlüsselte Dateien, im besten Fall bleibt es bei der Dateistruktur die "öffentlich" und einfach zugänglich ist für Modder.
Allgemeine Editorengedanken, in unsortierter Reihenfolge:

a) Soweit ich lese, lädt die History-Version die alten Savegames. Das lässt hoffen, dass die Strukturen unverändert sind (oder zumindest alte Strukturen verstanden werden (zB auch die des MapEditors?).

b) Soweit ich lese, lädt die History-Version die alten Savegames. Das lässt befürchten, dass einige Bugs immer noch vorhanden sind Besonders der Fig-Wert-Bug, der die Spiele abstürzen lässt wenn zuviel Zeug rumkriecht auf einer grossen Map. Oder der Bergwerk-Bug (beschränkt Inselgrössen im Prinzip auf 256*256).

c) Ich vermute mal, dass die grösseren Auflösungen dazu gebraucht werden, um einfach mehr Inselwelt darzustellen, und nicht um höhere Texturen besser darzustellen. Es wäre allerdings schade, wenn die originale Texturendatei beibehalten worden ist (die enthält sehr viel Müll, den man besser durch neue Texturen ersetzen könnte).

d) Mein Zeug läuft soweit auf Win8.2 in 64bit. Bis auf den Inseleditor mit 3D-Darstellung, da ist das ganze System-Zeug vor Jahren total überarbeitet worden und meine Source ist hoffnungslos in "nicht mehr compilierbar" mutiert.
Da ich Anno 1503 nicht installiert habe, kann ich den 64bit Editor nicht testen, aber er übersetzt wenigstens die Szens so wie in Erinnerung (dh. viele Unterschiede zum Original, aber das ja war immer so wegen unbekannten Parametern und Fehlern in der Originalen).


e) In knapp zwei Wochen wird sich zeigen ob der Editor noch was bringen kann oder ob sich das Format zu sehr verändert hat. Schon das ganze *.rda-Packen der neuen Versionen schreckt mich ab.f) Es gibt Mitte Juli ein weiteres "Annobilligpack" von Ubisoft mit 5 Annos. Wenn ich das auf Uplay so lese und deute, sind die Anno 1602 und 1503 Versionen darin allerdings NICHT die History-Versionen sondern die alten Sparversionen (Green Pepper?).
z) wie man sieht, schaffe ich es einfach nicht, dass die Leerzeilen rüberkommen in einen gut strukturierten Post. was beim Editieren noch Leerzeilen sind im Entwurf, ist in der endgültigen Version ein Sammelsurium von verschluckten Zeilen..... X(

W-O-D

Team AnnoZone

Beiträge: 7 094

Registrierungsdatum: 3. Februar 2003

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 14. Juni 2020, 10:24

Die einzelnen Blogteile werden nach und nach gepostet, der 1503er ist ja schon angekündigt im letzten. Was die Texturen anlangt hast du sicher recht, je größer die dargestellt werden desto unschöner sehn die aus, aber damals gabs halt kein 4K. ^^ Wer sich das Historypaket, oder einzelne Teile davon zulegt, wird sicher berichten ob es das Wert war. :g:

Admiral Drake

Schatzjäger

Beiträge: 2 508

Registrierungsdatum: 3. November 2004

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 14. Juni 2020, 10:28

Leerzeilen bleiben erhalten, wenn sie zumindest 1 Leerzeichen enthalten.

Der Beitrag zu 1503 ist angekündigt, es soll der nächste sein. Warten wir den doch einfach mal ab.

Ich denke, die Struktur des Spiels bleibt unverändert, sie werden nicht wirklich in das Coding eingegriffen haben, vielleicht ein paar Anpassungen für die Oberfläche.


Alles andere ist Spekulation, die sich ja bald erhärten lässt.

Und wie immer: es ist deren Spiel und wir müssen es so nehmen, wie wir es bekommen. Und dann das Beste draus machen.
  Nur wer nichts tut, macht auch keine Fehler. Nicht meckern, sondern anpacken !