Sie sind nicht angemeldet.

Arno201159

Steuermann

Beiträge: 150

Registrierungsdatum: 10. Juni 2019

  • Nachricht senden

41

Dienstag, 26. November 2019, 14:16

Der ganze Sinn von Modding ist nicht, dass man das Spiel sich einfacher macht nur um es schön einfach zu haben, sondern um an bestimmten Punkten anzusetzen die im Hauptspiel entweder grauenvoll umgesetzt sind (wie bspw. die legendären Items die man über Attraktivitätsinseln und Quests farmen darf), einfach cooles Zeugs einzubauen was es noch nicht gab (wie die Straßenlaternen oder das Luftschiff) oder aber um das Spiel zu erweitern mit neuen Gebäuden, Monumentprojekten wie dem Rathaus oder mit Ornamenten für die Schönbauer.

Ja genau das meinte ich ja oben, nun letztendlich sollte zwar jeder selber entscheiden können wie er spielt aber die modder sollten tatsächlich nicht jeden Wunsch gerecht werden. Am Anfang habe ich auch alle Cheats und mods installiert die ich bekommen konnte. Resultat das Spiel wurde irgendwie zu einfach und letztendlich langweilig, es war keine Herausforderung mehr. Inzwischen habe ich ausser mods für den Schönbau ( Schloss, Rathaus, Bahnhof und Dekoelemente ) sowie Hafenvergrößerung alle cheats oder mods wieder draussen. Es brennt, die Leute werden krank, beim Bauen in der neuen Welt muss man etwas kreativ sein, Schiffe gehen unter. Das einzigste was mich noch reizen würde sind neue interessante Gebäude die einen Sinn ergeben oder wie oben gesagt ein Hammer Flaggschiff. mods die alles einfach machen rauben dem Spiel auf Dauer den Spielspaß und wer nicht die Geduld dazu hat beim Planen mit zu denken der sollte vielleicht lieber ein anderes Spiel wählen.

Varanis

Deckschrubber

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2010

  • Nachricht senden

42

Dienstag, 26. November 2019, 23:55

Guten Abend zusammen...
Ach herrje... verzeiht, ich glaube ich habe mich da etwas unglicklich ausgedruckt. Daher eine Erläuterung:
Wenn man in der Kampagne, im letzten Akt die Pyrphorier-Invasion zerschlagen muss und Linienschiffe bauen möchte, benötigt man ja 750 Handwerker. Und genau dann kommt die Meldung, dass die Königin verschwunden ist und Sir Archibald bekommt erneut seine Verdauungsprobleme... Das Problem dabei ist, dass die Königin in meinem Hafen in Ditchwater vor Anker liegt. Diesen Punkt empfinde ich als unlogisch und stört mich.
Natürlich man hätte andere Möglichkeiten das zu umgehen, aber irgendwie ist es nicht zufriedenstellend, weil mich Handwerker in Ditchwater stören (ja ich weiss, ich mache es mir unnötig kompliziert - da meine Inseln strikt in Klassen gegliedert sind und Ditchwater eine Arbeiterinsel ist :rotw: ).
So kam mir die Idee mit den Veränderten Startbedingungen für das DLC "Versunkene Schätze" und so einen - für mich - vernünftigeren Ablauf zu generieren. So kann man in Ruhe eine Arbeiterinsel hochziehen, danach geht man zum Kap und gründet dort die Hauptstadt, hilft der Königin und kümmert sich erst dann um die Probleme mit den Pyrphoriern.
Es müssen natürlich nicht 1000 Arbeiter sein; von mir aus auch 2000 Arbeiter, Handwerker oder Ingenieure. Aber die 750 Handwerker finde ich nicht glücklich gewählt.

Was das cheaten anbelangt; hier scheiden sich nun die Geister. Für mich würde es jetzt keinen nennenswerten Unterschied zwischen 100 Arbeiterhäusern und 60 Arbeiter-/40 Handwerkerhäusern machen, da die Bedürfnisse sich nur in einer Metzgerei und einer Bäckerei unterscheiden. Wenn es jetzt ab 5 Bauern freigeschaltet wäre, dann würde ich es auch als cheaten ansehen. Daher habe ich ein bisschen herumgerechnet und denke 2000 Arbeiter wären eine passende Alternative (1000 wären tatsächlich etwas zu wenig)

Ich hoffe ich konnte es nun besser erklären...
Wünsche noch einen schönen Abend und liebe Grüsse

cethegus

SeeBär

  • »cethegus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 245

Registrierungsdatum: 30. April 2019

  • Nachricht senden

43

Mittwoch, 27. November 2019, 00:08

Da bleibt mir nichts anderes übrig, als mich meinen Vorrednern/-schreibern Vollinhaltlich anzuschließen!

Ich würde mir jedoch gerne einen kleinen Mod wünschen in zwei Varianten: ein einzelnes Feld diagonal geteilt, eine Hälfte mit Straßentextur, die andere Hälfte transparent. Variante: eine Hälfte mit Kaimauertextur, andere Hälfte transparent.
Ich vermisse nämlich die Möglichkeit, Straßen bzw. Kaimauern auch schräg bauen zu können und damit das Treppchenschema zu vermeiden.

nordstern84

Piratenschreck

Beiträge: 594

Registrierungsdatum: 11. Juli 2016

  • Nachricht senden

44

Mittwoch, 27. November 2019, 00:37

Wie kann man den Radius von Gebäuden verändern? Ich mag mehr Freiheiten im Bau von Städten. Ich fand das System von Anno2205 da besser, weil es eben mehr Designfreiheiten zugelassen hat.
Ich würde gerne neben den Standardbauplänen durch einen größeren Radius der Gebäude die Städte "aufranzen" lassen an den Rändern statt abruckt zu stoppen. Daher würde ich gerne den Radius der Luxus- und Bedürfnisgebäude erhöhen, nicht den der Sicherheitsgebäude, etc.

cethegus

SeeBär

  • »cethegus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 245

Registrierungsdatum: 30. April 2019

  • Nachricht senden

45

Mittwoch, 27. November 2019, 23:44

noch`n Wunsch...

...und noch etwas wünsche ich mir sehnlichst: einen Springbrunnen in der Größe eines einzelnen Feldes, so wie er zu Beginn des Spiels vorhanden war. Leider wurde er nach einiger Zeit als "kollateralschaden" durch einen Mod entfernt, worüber ich bereits mein Bedauern ausgedrückt habe...
Wäre schön, wenn es sich realisieren ließe, vielleicht zum Nikolaus... :D ?

BeiBei :wedel:
Peter

Nale

SeeBär

Beiträge: 258

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2017

  • Nachricht senden

46

Donnerstag, 28. November 2019, 00:43

1x1 Springbrunnen? Das gabs mal?

nordstern84

Piratenschreck

Beiträge: 594

Registrierungsdatum: 11. Juli 2016

  • Nachricht senden

47

Donnerstag, 28. November 2019, 03:11

jo das wär mal was... besser wie diese Felder mit Bäumen, Blumen oder unpassenden Parkelementen zuzukleistern.
Ich hab mal Testweise eine Stadt mit 9er Rastern bebaut. Der Plan war in die Mitte eines jedes Rasters einen 3x3 Garten anzulegen und dadurch die Stadt optisch aufzuwerten. Der versuch misslang kläglich, weil es schlichtweg optisch nichts stilvolles gab das man dafür hätte nutzen können (und ich freigeschaltet hatte, keine DLCs und Handwerker)

Admiral Drake

Schatzjäger

Beiträge: 2 661

Registrierungsdatum: 3. November 2004

  • Nachricht senden

48

Donnerstag, 28. November 2019, 12:12

Es gibt bei den Investoren zwei 3x3-Zierelemente, einen Brunnen und noch irgendwas. Ich finde aber in den 3x3-Rastern den mittleren Bereich zu klein für sinnvolle Ornamente, außerdem hat er ja keinen sichtbaren Zugang und bleibt so auch immer unbelebt. Wenn man Innenhöfe plant, bietet sich ein größeres Viereck an, mit einer FW kann man auch gut Platz für einen Zugang frei machen. Oder eben 2 Zugänge ...
  Nur wer nichts tut, macht auch keine Fehler. Nicht meckern, sondern anpacken !

cethegus

SeeBär

  • »cethegus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 245

Registrierungsdatum: 30. April 2019

  • Nachricht senden

49

Donnerstag, 28. November 2019, 22:27

@Nale, #49: ...gewiss gab`s das mal - ist nur schon lange, lange her... :D

Screenshot anbei (besseren hab` ich nicht mehr) und dann links mittig, da wo der weiße Pfeil ist. Da siehst Du es, das Objekt meiner Begierde...
»cethegus« hat folgendes Bild angehängt:
  • capture_001_24062019_223044.jpg

nordstern84

Piratenschreck

Beiträge: 594

Registrierungsdatum: 11. Juli 2016

  • Nachricht senden

50

Samstag, 30. November 2019, 11:28

Ich habe bei nexus-mods mich entschieden Mods downzuloaden:
1. Erhöhung der Pops um 100% (habs auf 50% reduziert überlege wg der Geldschwemme auf 20% runter zu gehen)
2. Erhöhung der Minenoutputs um 50% (brauche ich aktuell nicht, ist eher wg Gold, Zink, etc gedacht im späteren Spiel, falls die Karten da schlecht aufgestellt sind)
3. Reduzierung des Feldbedarfs um 50% (ich mag diese extrem großen Felder von 144 nicht)
Also im Grunde Sachen die nicht ins Straßennetz eingreifen. Ich habe in Anno1404 gemoddet und kenne daher die Codes halbwegs.

Das Problem ist, das durch die Mods sich die Reichweite der Straßen massiv verkürzt haben und ich weis nicht wieso. Kerbestandteil des Spiels sind zwei Mods: Farbenblinde Straßenfarben und verdopplung der Straßengeschwindigkeit. Wenn ich letzteren rauslösche eskaliert das Problem komplett.

Beispiel:
Ich baue 4 Holzfällerhütten im Quadrat und verbinde sie mit Straßen. In die Mitte stelle ich ein Lagerhaus und die Reichweite der Straße reicht nicht aus um auch nur einen Holzfäller abzuholen. Die Reichweite der Straße (der grüne Bereich wenn man das Holzlager anklickt) ist 5 Straßenfelder lang. Also etwa 3mal so kurz wie normal. Woher kommt das? Keiner der Mods ändert was mit den Straßen... temporär habe ich das Problem "entkräftet" indem ich die Geschwindigkeit auf den Straßen ver4facht habe. Das ist aber optisch nicht so der bringer... wäre daher über jede Hilfe dankbar.

babel

Piratenschreck

Beiträge: 483

Registrierungsdatum: 6. April 2009

  • Nachricht senden

51

Mittwoch, 4. Dezember 2019, 04:32

Kann man dem ewigen Thema der Items nicht mal mit einem Mod begegnen.

Jemand hat geschrieben, es gibt 1300 Items :D , wer braucht die.
Einge Items fuer die Landwirtschaft kann man mit halbwegs vernuenftigen Aufwand erwuefeln.

Aber es gibt vielleicht 20-30 Items, die fuer die Produktion unverzichtbar sind, aber auch kaum zu bekommen sind.Diese mal irgendwie zusammenfassen, das waere was. :up:

jerrylee1965

Vollmatrose

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2009

  • Nachricht senden

52

Mittwoch, 4. Dezember 2019, 09:38

Hi

Hab gerade die neue DDL vom Update eingefügt. Jetzt dauert es aber schon ewig bis das Spiel startet. Beim ersten mal war das nicht solange.
Soll das jetzt so sein oder ist da ein Fehler drin ?

Danke, hat sich erledigt, hatte die falsche mod datei drin

Captain Barbossa

Insel-Eroberer

Beiträge: 416

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2007

  • Nachricht senden

53

Mittwoch, 4. Dezember 2019, 14:14

@babel Nutz doch den AssetViewer, der Listet alle Items und zeigt dir auch wo man sie erhält.
In der Weltausstellung beispielsweise kann man durch sperren von Waren gezielt Kisten suchen. Der Asset Viewer verrät in welchen Kisten welche Items liegen, so lässt sich gezielter nach benötigten Items suchen.
  Jeder Mensch hat ein Brett vor dem Kopf - es kommt nur auf die Entfernung an.

nordstern84

Piratenschreck

Beiträge: 594

Registrierungsdatum: 11. Juli 2016

  • Nachricht senden

54

Freitag, 6. Dezember 2019, 10:59

hi,
ich habe etwas gemoddet. Ziel war es, das Spiel an
meine Bedürfnisse anzupassen. Ich habe die Popzahl pro Haus verändert.
Und das macht irgendwie Probleme und ich weis nicht wieso.
Ich
habe die Pops pro Haus um 20% erhöht. Ziel war es mir dadurch eine
bessere wirtschaftliche Flexibilität beim Bau meiner Städte zu erkaufen.
Also Platz für Schönbau ohne wirtschaftlich signifikante einbußen.
Soweit sogut. Doch ich beobachte nun immer wieder, wie meine Häuser mehr
Pops haben, als sie haben dürften. Im Vanilla-Spiel bedeutet 10 beim
Bauern das ich nie mehr als 10 Pops bekommen kann. Durch meine
Änderungen kann ich nun nie mehr als 12 Pops bekommen. Tatsächlich haben
meine Bauernhäuser aber 13 Pops. Ich dachte noch das ist ein
Rundungsfehler.
Doch meine Arbeiter haben statt 24 maximal Pops
inzwischen 30. Das ist doch kein Rundungsfehler mehr. Meine Handwerker
haben statt 36 Pops bei Vollversorgung nun 46 Pops.
Wie
kann es sein, das in Häuser mehr Pops einziehen als Platz ist? Da steht
ja auch korrekt xx/12 Bewohner oder xx/24, xx/36, etc. Aber eben das xx
ist größer wie die maximale Popzahl. Habe ich da irgendeinen Fehler
gemacht? Ich habe nur in der assets.txt die Popzahlen der Häuser erhöht
und alles andere nicht angerührt.
Freundliche Grüsse
nordstern

Arno201159

Steuermann

Beiträge: 150

Registrierungsdatum: 10. Juni 2019

  • Nachricht senden

55

Freitag, 6. Dezember 2019, 11:48

@nordstern

hast du Items im Rathaus ?? die mehr Einwohner bringen ? die rechnen hoch

nordstern84

Piratenschreck

Beiträge: 594

Registrierungsdatum: 11. Juli 2016

  • Nachricht senden

56

Samstag, 7. Dezember 2019, 02:45

Nein... soweit kenn ich das Spiel schon :)... ich hab noch nicht mal ein Rathaus gebaut.
Solange ich keine Items dafür habe, macht es wenig Sinn.
Ich habe einen Verdacht:
Ein Bauerhaus startet ja z.b. mit 4 Pops... durch Grundbedürfnisse steigt die Zahl auf 10. Kann es sein, das durch Luxus die Zahl weiter steigt und dadurch die 10 überspringen kann? Ich muss das mal nachrechnen wenn ich Sonntag mal wieder spiele. Aktuell leider zuviel zutun. Vielleicht kann ich dann auch die Ursache ermitteln und ihr könnt abhilfe geben. Ich könnte mir zum Beispiel vorstellen das durch die Popänderung die Skalierungen für Poperhöhungen durch Bedürfnisse und Luxus aus dem Ruder schlagen.

babel

Piratenschreck

Beiträge: 483

Registrierungsdatum: 6. April 2009

  • Nachricht senden

57

Sonntag, 8. Dezember 2019, 10:56

Den Asset Viewer habe ich installiert, der ist wirklich gut gemacht, aber er kann auch nur zeigen, wo es was gibt, er loest nicht das Problem.
Ein gutes Beispiel ist Gerhard Fuchs.
Habe ueber 110.000 Investoren, allmaehlich wird Zink knapp und ich habe in der letzten Zeit wirklich reichlich gewuerfelt, das kann mir niemand vorhalten. Aber Fuchs ist mir noch nie begegnet, da kommt nicht gerade Freude auf, sage ich mal freundlich, weil heute Sonntag ist.

Dazu kommt noch ein anderer Punkt.
Die Items sind die eine Sache, die div. ergaenzenden Erklaerungen in Mini-Schriftgroesse -denke mal Goesse 9- eine andere Sache. Gehoere nun mal zu den alten Spielern und es ist fuer mich ein grosser Unterschied, ob ich eine Stunde Anno 1800 mit einer tollen Grafik spiele, oder mich eine Stunde durch die Minischrift der Items kaempfe, denn da steht einiges. Das ist natuerlich eine persoenliche Sache, aber mittlerweile habe ich mitbekommen, dass nicht nur junge Leute hier spielen.
Anno 1800 ist ein tolles Spiel, mit dem Mod kann man noch einige Punkte begradigen, die es in jedem Spiel gibt. Ohne 1300 Items waere Anno 1800 fast perfekt, aber so ist dieser Punkt ein ganz grosses Minus.

Johnny13ify

unregistriert

58

Donnerstag, 12. Dezember 2019, 00:05

Mauern, Militär und den Mumm zum Prunk!

Ich danke allen für die Mühe und Arbeit, welche in die Mods gesteckt werden.

Ich wünsche mir mehr Prunk in Anno 1800. Dazu gehören Schlösser (1404), Burgen (1503) und vor allen Dingen Mauern. letztlich alles, was dazu gehört ohne als Laie wirklich den Aufwand einschätzen zu können. Ganz einfach der Wunsch danach.

So simpel die Auffassung ist, Mauern und Burgen in Anno 1800 zu haben (Ohne die geschichtliche Relevanz zu deuten), so einfach ist mein Schönbauergeist, der danach verlangt.

Hier die Frage dazu: Wird es in der Richtung seitens der Modder noch mehr geben? Ich würde mich sehr freuen.

Viele Grüße! :)

nordstern84

Piratenschreck

Beiträge: 594

Registrierungsdatum: 11. Juli 2016

  • Nachricht senden

59

Donnerstag, 12. Dezember 2019, 02:51

Ich würde mir gerne wünschen, das der Pendlerpier bereits mit Handwerkern freigeschaltet wird. Mich nervt es aktuell nur. Aufgrund der Fruchtbarkeiten muss ich DREI Inseln hochziehen und aufgrund der Bevölkerung (muss die eh wieder abreißen) jedesmal die gesamte Infrastruktur hochziehen und hoffen das genug Pops für die eigentliche Industrie übrig bleiben.
Beispiel:
Ich habe auf den 3 Inseln 6 Eisenminen.
Drei nutze ich für Stahl, eine für Kanonen, bleiben zwei für Nähmaschinen und Konserven. Ich suche gerade Inseln mit 3+ Eisen.
Ich habe meine Startinsel mit Hopfen und Getreide. Meine Zweitinsel für Kartoffeln die ebenfalls Getreide hat und die dritte Insel hat Paprika. Die dritte Insel wird mit Brot und Bier versorgt, die erste und dritte mit Schnaps. Kleider, Holz produziert jede Insel selbst. Glas und Stahl ist auf der ersten Insel, Kanonen auf der zweiten und Nähmaschinen auf der dritten Insel. Konserven sollen da auch entstehen, aber naja... Eisen fehlt noch.
Auch die Arbeitskräfte sind ein Problem, da sehr viele Arbeiter durch Musthave Industrien wie Stahl, Kanonen, Glas, Ziegel, etc draufgehen. Und bis auf Ziegel sind die auch alle sehr Manpowerintensiv.

Kurzum: Ich werde vermutlich mir noch ne vierte Insel holen müssen und die wieder 2-3h aufbauen und hochziehen mit tausenden Tonnen Anlieferungen aus den anderen Inseln und damit endlich Ingenieure bekommen.

Mit dem Pier wäre ich in der Lage EINE riesige Insel zuzukleisten und per Schiff zu versorgen. Ich müsste nicht überall ne Infrastruktur hochziehen und könnte Synergieeffekte besser nutzen. Zudem muss ich das alles was ich jetzt baue, nachher wieder abreißen oder aufwendig komplett umstellen. Ich weis also, das alles was ich die letzten Stunden getan habe, in der Tonne landen wird. Nicht gerade motivierend.

Daher mein Wunsch: Pendlerkai für Handwerker... gerne auch als letztes freischaltbar was die Zahl der erforderlichen Handwerker betrifft.

Die Karte ist wirlich gut was Bauplatz betrifft, gerade für Stadtgebiete. Aber die Fruchtbarkeiten sind schrecklich. Es gibt EINE Insel mit Kartoffeln, Getreide und Paprika, aber die ist schrecklich zu bebauen. Daher habe ich sie nicht genommen. Das ist die einzige Insel mit schlechter Ressourcenverteilung, ungünstigen Klippen und einem Fluss in der alten Welt und dazu noch recht klein.

Amathron

Frisch Angeheuert

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2019

  • Nachricht senden

60

Donnerstag, 12. Dezember 2019, 10:40

Guten Morgen Nordstern84,

bitte Korrektur der Profi Anno Spieler aber das was du dir wünschst kann dir der Weihnachtsmann 2019 sogar schenken, denn der SpiceItUp Mod beinhaltet die Option den Pendlerkai schon ab Handwerker verfügbar zu machen zumindest tut es das bei mir :hauwech:


In der Modsammlung ist dies nämlich hinterlegt


Ausschnitt aus Nexusmods was SpiceItUp Mod beinhaltet:


[Gameplay] Commuter pier unlocked with workers
- Self explaing.