Sie sind nicht angemeldet.

Ägidius

Vollmatrose

  • »Ägidius« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 92

Registrierungsdatum: 28. Januar 2008

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 21. April 2010, 01:59

Patrizier 2

Hallo.

Kann man PII irgendwie bei 1680 x 1050 spielen? Eine .ini oder sowas hab ich nicht gefunden.

Barbarella

Schatzjäger

Beiträge: 1 543

Registrierungsdatum: 2. Juli 2005

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 21. April 2010, 10:14

Alte Spiele wie Patrizier II unterstützen kein Widescreen. Da kann man nichts machen.

Ägidius

Vollmatrose

  • »Ägidius« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 92

Registrierungsdatum: 28. Januar 2008

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 22. April 2010, 01:43

Hallo.

Die Schiffe, die man von den Werften bauen lässt, bekommen ja meines Wissens nach einen immer größeren Frachtraum spendiert. Wie groß ist der maximal, vor allem beim Kraier? Will bald Weingüter und Imkereien in Köln bauen und das Produzierte dann von Kraiern in der ganzen Hanse verkaufen lassen. Dafür möchte ich eigentlich nur Schiffe einsetzen, die über maximal mögliche Frachtkapazitäten verfügen.

Alles mit weniger Frachtraum werde ich wahrscheinlich irgendwelchen Kneipen-Piraten überlassen oder zu Kampfschiffen ausbauen.

GabiB

Schatzjäger

Beiträge: 2 032

Registrierungsdatum: 9. November 2003

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 22. April 2010, 02:03

Schau mal, ob du hier was findest.
  :engel:

Gute Mädchen kommen in den Himmel, böse überall hin! Sprichwort

Larnak

Schatzjäger

Beiträge: 3 157

Registrierungsdatum: 28. Februar 2008

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 22. April 2010, 14:09

Soweit ich mich erinnere gibt es 3 Stufen, daran müsstest Du dann selbst erkennen können, wann Du die maximale Stufe erreicht hast ;)
(Also pro Schiff 3 verschiedene Größen, die jeweils zu unterschiedlichen Zeitpunkten freigeschaltet werden)

Wenn Du dann 3 verschieden große Kraier hast, kannst Du Dir denken, dass die größte dasjenige Schiff ist, was Du suchst ;)
Zahlenwert weiß ich nicht mehr.

Dorimil

Insel-Eroberer

Beiträge: 440

Registrierungsdatum: 16. September 2009

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 22. April 2010, 14:46

Schnigge 210
Kraier 350
Kogge 550
Holk 700

und jetzt hoffe ich, daß mich mein Gedächtnis nicht im Stich gelassen hat! :lol:
  Lebe jeden Tag, als wäre es Dein Letzter!

Ägidius

Vollmatrose

  • »Ägidius« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 92

Registrierungsdatum: 28. Januar 2008

  • Nachricht senden

7

Freitag, 23. April 2010, 12:54

Hallo.

Hab derzeit 2 Kraier für den automatischen Handel, um erst mal sowas wie ein finanzielles Standbein zu haben, um das ich mich nicht viel kümmern muss. Die fahren bisher aber immer mit ziemlich viel Platz im Frachtraum rum. Wie sollte ich die Preise einstellen, um mit folgenden Waren einigermaßen gute Gewinne zu erzielen:

1. Eisenwaren
2. Felle
3. Keramik
4. Leder
5. Tuch

Wenn dann der Frachtraum immer noch viel Platz bietet, werd ich es auch mit teuren Last-Waren versuchen:

6. Eisenerz
7. Fleisch
8. Wolle

Wein und Honig stelle ich selber in Köln her und lasse die Beiden von 2 Kraiern in der Hanse verkaufen.

Larnak

Schatzjäger

Beiträge: 3 157

Registrierungsdatum: 28. Februar 2008

  • Nachricht senden

8

Freitag, 23. April 2010, 14:25

Das kann man Dir so pauschal nicht beantworten, da die durchschnittlichen Preise sich im Laufe der Zeit teilweise stark ändern.
Gute Handelswaren sind in jedem Fall Eisenwaren und Felle, Tuch funktioniert auch ganz gut. Keramik und Leder sind oft nicht sehr profitabel.
Zusätzlich würde sich Bier anbieten. Da ist der Gewinn pro Fass zwar nicht sehr hoch, allerdings ist der Grundpreis auch sehr niedrig, so dass der Gewinn prozentual betrachtet beachtlich sein kann. Zudem lässt Bier sich gut in größeren Mengen handeln, also gut, um dein leeres Lager zu füllen.

Die Lastwaren sind allerdings nur mäßig geeignet, da sie meist nur relativ kleine Gewinnspannen bei großem Stückkostenpreis und niedrigem Lagerstand haben.

Für die Preise einfach darauf achten, für welche Preise Du gut größere Mengen wo einkaufen kannst und bis wohin es Dir sinnvoll erscheint, die Waren anderswo wieder zu verkaufen ;)
Du wirst dann schon merken, ob der Gewinn für Dich ok ist oder nicht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Larnak« (23. April 2010, 14:26)


babel

Piratenschreck

Beiträge: 445

Registrierungsdatum: 6. April 2009

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 27. April 2010, 11:20

Habe mir vor kurzem Patrizier 2 gekauft. Da das Spiel aber per Luftpost an mich unterwegs ist, ist es ein zeitliches Opfer der Vulkanasche und des Flugvebots geworden. Das ist natuerliche Asche :maeh:, so kann ich momentan nur das Handbuch lesen, das ich aus dem Internet herunterladen konnte. Ohne Spiel ein bisschen trocken.

Nun treibt mich die Neugier um, wie Ihr die Spieltiefe von Patrizier 2 im Vergleich zu Anno beurteilt, denn nach dem Handbuch ist das kein Spiel, was man mal so eben mit links spielt (was man ja auch nicht sucht).

Dorimil

Insel-Eroberer

Beiträge: 440

Registrierungsdatum: 16. September 2009

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 27. April 2010, 12:08

Patrizier 2 selber bietet halt nur den Rahmen. Wenn man das Spiel an sich mag und auch das Hanse-Setting, kann man viel Zeit damit verbringen. Nicht umsonst gibt es immer noch aktive Spieler (mich eingeschlossen).

Was macht denn die Langzeitmotivation bei Anno für Dich aus?

P2 bietet veränderbare Startbedingungen, hat einen funtkionierenden Karteneditor (nur Gold, bzw. Addon), ein aktives Forum mit Contests, dazu etwas ähnliches wie den Annopool (nun ja eine private Seite, wo es auch Karten jenseits der Spezifikationen des Editors gibt).

Spielziel ist letzlich der Eldermannposten. Ob Du damit dann zufrieden bist, bleibt Dir selbst überlassen. Versuche doch mal den Vollausbau...

Ich spiele P2 seit nunmehr 10 Jahren...nicht immer, aber immer wieder...gleiches gilt übrigens auch für Anno...
  Lebe jeden Tag, als wäre es Dein Letzter!

Barbarella

Schatzjäger

Beiträge: 1 543

Registrierungsdatum: 2. Juli 2005

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 27. April 2010, 12:49

Man kann Anno und Patrizier 2 meiner Meinung nach nur bedingt miteinander vergleichen. P2 ist näher an Zeus, Pharao und Co. Ich finde jedenfalls die Wirtschaft in P2 wesentlich komplexer als in Anno. Der Schwerpunkt liegt auf dem Handel, der Ausbau der Siedlung ist eher Mittel zum Zweck. Man sollte sich auf jeden Fall die Handbücher herunterladen, welche die Community erstellt hat. Sie sind besser als die Originalhandbücher. Und man sollte sich gründlich damit beschäftigen. Wenn man versucht, das Spiel durch reines Try And Error zu erlernen, kriegt man bald Frust. Dafür ist es zu komplex.

edit: ich meine das hier: http://www.patrizierforum.net/board.php?boardid=52

Dorimil

Insel-Eroberer

Beiträge: 440

Registrierungsdatum: 16. September 2009

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 27. April 2010, 14:13

jaja...die gute alte Tippsammlung! :D :up:

Selbst die alte Version wird schon einiges erklären, helfen. Es wird an einer aktualisierten Fassung gearbeitet, bisher sind einzelne Kapitel auch schon fertig und downloadbar, einfach mal nach Tippsammlung suchen.
  Lebe jeden Tag, als wäre es Dein Letzter!

Larnak

Schatzjäger

Beiträge: 3 157

Registrierungsdatum: 28. Februar 2008

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 27. April 2010, 17:29

Zitat

Original von Barbarella
P2 ist näher an Zeus, Pharao und Co.


Finde ich nicht. P2 ist in erster Linie Wirtschaftssimulation, genannte Spiele sind Aufbausimulationen.

Das fantastische an P2 ist, dass es neben der Wirtschaft enorm lebendig das Hanseszenario einfängt, indem es unzählige Details bietet, die für eine reine Wirtschaftssimulation gar nicht notwendig wären.
Dadurch kann man sich unglaublich tief in diese Welt hineinleben - aus meiner Sicht deutlich tiefer als in Anno z.B. .

Ägidius

Vollmatrose

  • »Ägidius« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 92

Registrierungsdatum: 28. Januar 2008

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 28. April 2010, 00:21

Ich hab P2 vor kurzem von der Platte geschmissen. Am Anfang hats ja Spaß gemacht. Aber immer wieder von Piraten überfallen zu werden, andauernd Betriebe aufeinander abstimmen und richtig einstellen, immer dafür sorgen, dass die Lagerhäuser nicht überlaufen ohne dass wiederum die Verkaufsschiffe im Hafen rumgammeln... Das alles ging mir nach einer Weile so auf die Nerven, dass ich keine Lust mehr auf P2 habe.

babel

Piratenschreck

Beiträge: 445

Registrierungsdatum: 6. April 2009

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 28. April 2010, 02:26

@ Barbarella

Habe mal kurz in die Seite mit den Anfaengertipps reingesehen, wirklich sehr umfangreich, vielen Dank.


Zitat

Original von Dorimil
Patrizier 2 selber bietet halt nur den Rahmen. Wenn man das Spiel an sich mag und auch das Hanse-Setting, kann man viel Zeit damit verbringen. Nicht umsonst gibt es immer noch aktive Spieler (mich eingeschlossen)....


Das verstehe ich nicht, warum bietet P2 nur den Rahmen? Patrizier ist doch das Grundspiel und wird durch "Aufschwung der Hanse" zu P2 erweitert, komplett in der Gold-Edition, oder sehe ich was verkehrt.

Meine Langzeitmotivation bei Anno:

Die unterschiedlichen Spielorte, div. Inseln im Okzident u. Orient, Aufbau der Staedte, Aufstieg der Bevoelkerung. Versorgung durch vielseitige Produktionsketten mittels
Schiffsrouten, aber alles logisch aufgebaut und gut nachvollziehbar (nach dem ich erstmal den Durchblick hatte). Optimal finde ich die Endlosspiele, hier kann man Spielziele in individueller Spielweise erreichen und sein eigenes Spieltempo bestimmen.


@ Aegidius

Das ist immer so eine Gradwanderung, man sucht Spiele die interessant und abwechslungsreich sind, die man aber auch in den Griff bekommt. Was die Piraten betrifft geht es mir genau so, die koennen schon richtig nerven. Ich habe aber auch schon Beitraege gelesen, die das genau anders sehen, was mich gewundert hat, denn lt. Handbuch spielen Piraten wohl eine Rolle, wie Du sie beschreibst.

Barbarella

Schatzjäger

Beiträge: 1 543

Registrierungsdatum: 2. Juli 2005

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 28. April 2010, 09:42

Die Piraten können dein Ruin sein. Ich hatte mal ein Schiff voller Pelze unterwegs, darin war ein Großteil meines Vermögens gebunden. Das Schiff wurde von Piraten versenkt und ich war pleite. Man lerne: Binde nie zuviel Geld in einer Ladung, wenn du dich nicht angemessen verteidigen kannst.

Zur Abwechslung: Die Karte ist immer dieselbe. Halt eine reale Karte der Nord- und Ostseeküste mit den Handelszentren der Hansezeit. Aber du bestimmst durch die Wahl deines Heimathafens deine Ausgangsposition und kannst da schon mal den Schwerpunkt deiner Tätigkeit festlegen. Beim Aufbau der Stadt kommt es tatsächlich nicht auf Schönheit an, da gilt reine Zweckmäßigkeit. Ein Wohnhaus baut man nur, um Mieter zu bekommen und Arbeiter für die Betriebe.

GabiB

Schatzjäger

Beiträge: 2 032

Registrierungsdatum: 9. November 2003

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 29. April 2010, 21:22

Zitat

Original von Barbarella
Die Piraten können dein Ruin sein...


Für mich sind sie eigentlich meine Schiffslieferanten. Ich baue eigentlich nur zu Beginn Schiffe. Sobald meine erste Linie funktioniert und langsam Geld hereinkommt, baue ich zwei bis drei Kraier, welche ich voll ausrüste und besetze und hole mir mit denen meine weiteren Schiffe. :jaaaaa:

Zitat

Original von Barbarella
Zur Abwechslung: Die Karte ist immer dieselbe. Halt eine reale Karte der Nord- und Ostseeküste mit den Handelszentren der Hansezeit. Aber du bestimmst durch die Wahl deines Heimathafens deine Ausgangsposition und kannst da schon mal den Schwerpunkt deiner Tätigkeit festlegen. Beim Aufbau der Stadt kommt es tatsächlich nicht auf Schönheit an, da gilt reine Zweckmäßigkeit. Ein Wohnhaus baut man nur, um Mieter zu bekommen und Arbeiter für die Betriebe.


Wenn du das AddOn bzw. die Goldedition besitzt, kannst du mithilfe des Editors die Standardkarte durch selbsterstellte Karten ersetzen, die aber wiederum , wie Barbarella oben schon sagt, im Nord-/Ostseeraum angesiedelt ist. Ich persönlich spiele mit meinem Freund und dessen Kumpel eine 30-er Karte.
  :engel:

Gute Mädchen kommen in den Himmel, böse überall hin! Sprichwort

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »GabiB« (29. April 2010, 21:33)


babel

Piratenschreck

Beiträge: 445

Registrierungsdatum: 6. April 2009

  • Nachricht senden

18

Freitag, 30. April 2010, 12:50

@ GabiB

Schreib doch mal was eine 30-er Karte ist und was sie von der Standartkarte unterscheidet.

GabiB

Schatzjäger

Beiträge: 2 032

Registrierungsdatum: 9. November 2003

  • Nachricht senden

19

Freitag, 30. April 2010, 13:04

Das ist eigentlich ganz einfach erklärt. Die Standardkarte hat 27 Städte . Mit dem Editor kannst du weitere (vordefinierte) Städte einfügen. M. W. und lt diesem Link spielen die "Profis" eher mit 40-er karten. Mehr scheint nicht möglich zu sein (ich bin nur Spieler, mein Editorwissen ist eher theoretischer Art).

Und ja, die Seite wird dir immer wieder unterkommen, schau dich da ruhig länger um. Viele deiner Fragen sollten dort bereits im Ansatz erklärt werden. Und auch Hilfe kannst du da bekommen. :up:
  :engel:

Gute Mädchen kommen in den Himmel, böse überall hin! Sprichwort

Scipio Maior

Vollmatrose

Beiträge: 106

Registrierungsdatum: 13. September 2007

  • Nachricht senden

20

Freitag, 30. April 2010, 14:00

Ich glaube, dass das hier noch nicht erwähnt wurde:

Patrizier IV Event
  Palatina la caduta. Weil Forenrollenspiele dem Untergang geweiht sind.