You are not logged in.

Sir Lostalot

Is Seefest

  • "Sir Lostalot" started this thread

Posts: 46

Date of registration: Mar 12th 2008

  • Send private message

1

Wednesday, November 3rd 2021, 12:45pm

Kneipe oder Biergarten

Helfen Sie bitte einem Amerikaner. Gibt es einen Unterschied zwischen einer Kneipe und einem Biergarten? :hauwech:

Posts: 185

Date of registration: Jun 9th 2021

  • Send private message

2

Wednesday, November 3rd 2021, 12:53pm

Yes. In einer Kneipe treiben sich auch nicht so ehrenwerte oder vermögende Bürger rum, also Alkoholiker, ehemalige Verbrecher, Arbeitslose, einfach welche, die mit dem Alkohol vergessen wollen. Natürlich aber auch "normale" Büger. Ein Biergarten gehört zu einem Gasthaus oder einem Restaurant und befindet sich draußen, halt im Garten. Dort trinken die Gäste halt ihr Bier. Und dort befinden sich auch meistens nur "normale" Bürger, die Sprache und Gesellschaft ist dort nicht so rau wie in einer Kneipe (außer die Gäste sind betrunken). Ich mag mich irren, aber das dürfte eigentlich der Unterschied sein.

Kapteen

Leichtmatrose

Posts: 10

Date of registration: Mar 29th 2021

  • Send private message

3

Wednesday, November 3rd 2021, 3:20pm

Ne Kneipe ist das, was Garth Brooks in "American Honky-Tonk Bar Association" besingt. Und ein Biergarten ist das Gleiche, nur im Freien.
Gruß, Michael
  Gruß Michael :thumbsup:

cethegus

Freibeuter

Posts: 274

Date of registration: Apr 30th 2019

  • Send private message

4

Wednesday, November 3rd 2021, 4:21pm

@#2:
Ich habe den Eindruck, Du bist in Deinem ganzen "göttlichen" Leben noch nie in einer Kneipe gewesen. Auf jeden Fall lehnst Du Dich ganz schön weit aus dem Fenster!

...und tschüss... :wedel:

Barbarella

Schatzjäger

Posts: 1,617

Date of registration: Jul 2nd 2005

  • Send private message

5

Wednesday, November 3rd 2021, 4:48pm

Eine Kneipe dürfte in etwa einem Pub entsprechen. Ich wage mal die Behauptung, obwohl ich nie in England war. Ist in jedem Fall ein Lokal in einem Innenraum, dient in erster Linie dem Genuss von Getränken (daher auch der Name) und es gibt nur eine eingeschränkte Speisekarte: Bockwurst mit Brötchen oder Kartoffelsalat, Currywurst mit Pommes und ähnliches. Sehr gern genommen, der Bierteller. Eine Platte mit Käse- und Wurstwürfeln , Gewürzgürkchen, Silberzwiebeln uns so. Die Leute sitzen zusammen, klönen und spielen Karten und Würfeln und solche Sachen.

Ein Biergarten ist mehr oder weniger dasselbe, nur im Freien, wie schon gesagt. Eine schöne Beschreibung von deutschen Biergärten liefert Mark Twain in einem Buch "Reise durch Europa". Er wusste die ungezwungene und zugleich friedliche Atmosphäre dieser Einrichtung zu schätzen. In einem klassischen Biergarten darf man übrigens sein Essen selbst mitbringen. Kann sein, dass man diese Tradition in Süddeutschland noch pflegt.

Tatsächlich ist das Publikum meiner Erfahrung nach insofern verschieden, dass man in Biergärten auch Familien mit Kindern antrifft. Das hat damit zu tun, dass ein Biergarten traditionell sich oft an Ausflugszielen befindet, wo Familien am Wochenende ihren Nachmittagsausflug hin machen. Da bekommt man auch Kaffee und Kuchen und Eis. Das wäre für eine Kneipe eher ungewöhnlich. Der Biergarten hat, anders als die meisten Kneipen, oft schon am Vormittag geöffnet und bietet je nach Lage auch mal eine etwas breitere Speisekarte, gern mit sogenannter Hausmannskost.

nordstern84

Meereskenner

Posts: 721

Date of registration: Jul 11th 2016

  • Send private message

6

Wednesday, November 3rd 2021, 5:59pm

Eine Kneipe hat idR vornehmlich Getränke. Sie haben oft auch kleinere Speisen, aber ihr Hauptumsatz wird mit Getränken gemacht. Es gibt Kneipen die daher gerade in bestimmten Gegenden gewisse Personengruppen anziehen, aber das ist nicht die Hauptklientel aller Kneipen. Eine Kneipe ist im Kern eine Mischung aus Biergarten innen und Bar für weniger betuchte Personen.
Eine Kneipe hat sehr viel Ähnlichkeit mit einem Pub. Es gibt zwar Unterschiede, die sind aber oft eher theoretischer Natur und als Laie merkst du das nicht. Meiner Erfahrung nach, die aber nicht so erfahren ist, sind Pubs gehobenere Kneipen.
  Ich bin Legastheniker.

Wer also Rechtschreibfehler oder unklare Formulierungen findet, soll bitte versuchen die Grundaussage zu verstehen oder darf sie gerne behalten :)

Danke für euer Verständnis.

Posts: 4,565

Date of registration: May 1st 2004

  • Send private message

7

Wednesday, November 3rd 2021, 10:18pm

Eine Kneipe war ein Ort an dem man sich nach Feierabend traf um ein paar Bier zu trinken und mit den Nachbarn zu reden. In meiner Gegend gibt es solche Orte nicht mehr. Man konnte auch eine lauwarme, im Wurstwasser der letzten Woche, erhitzte Bockwurst erwerben. Auch gab es einen Zigarettenautomaten. Jeden fünften Donnerstag im Februar wurde der Zapfhahn gesäubert und unter den Männern gab es Wettbewerbe die angetrocknete Fliege im Pinkelbecken wegzupinkeln.

Ein Biergarten ist ein Ort, an dem man draußen am Tisch sitzt und stundenlang darauf wartet, dass ein Kellner oder eine Kellnerin endlich mal ein Bier vorbei bringt in welches dann sofort eine Wespe hineinfällt. Zudem kann man die Tauben dabei beobachten, wie sie einem die Pommes vom Teller klauen.
Man wird nur einmal bedient, da die neuen Gäste dann wichtiger sind. Wenn man bezahlen möchte muss man brüllen bis endlich jemand kommt.
Es soll Ausnahmen geben, aber dies meist nur in touristisch genutzen Regionen
  Höflichkeit ist die höchste Form der Verachtung!

Posts: 185

Date of registration: Jun 9th 2021

  • Send private message

8

Thursday, November 4th 2021, 8:10am

@#2:
Ich habe den Eindruck, Du bist in Deinem ganzen "göttlichen" Leben noch nie in einer Kneipe gewesen. Auf jeden Fall lehnst Du Dich ganz schön weit aus dem Fenster!

...und tschüss... :wedel:

Also göttlich ist mein Leben ganz und gar nicht, ich lebe auch wie ein normaler Mensch mit Schlafen, Lernen wenns was Neues gibt, essen und trinken. ;) Und was die Kneipe betrifft: Ich bin da eh noch etwas zu jung. :D Es gibt ja wirklich Christen die sich von allem anderen absondern und sogar Puppentheater, Radio und Fernsehen verteufeln und verdammen. Diese Christen handeln nicht mehr christlich, eigentlich sollen die Christen ja das Evangelium verkünden, auch in Kneipen! :nicken: Was das zum Fenster rauslehnen betrifft, ist es halt so, dass bei mir der Begriff Kneipe schon negativ vorbelastet war, ich denke dabei gleich an einen verräucherten Raum, wo alle Karten spielen und jeder ein halbvolles Glas vor sich hat. Das trifft laut nordstern84 dann nur teilweise zu, eben dann, wenn die Kneipe ein paar verrufene Gesellen anzieht. Ich glaube, für das was ihr meint, dem Ort wo sich die ehrenwerten Bürger treffen, ist Lokal auch ein passendes Wort, oder? Ich bitte dann um Verzeihung für mein falsche Interpretation des Begriffes "Kneipe" :fleh: :fleh: :fleh: und verweise hiermit auf die Posts von Barbarella, nordstern84 und Dickerbaer die das doch sehr gut erklären: :hinweis:
Grüße
Jesuslebtwirklich!

Sir Lostalot

Is Seefest

  • "Sir Lostalot" started this thread

Posts: 46

Date of registration: Mar 12th 2008

  • Send private message

9

Thursday, November 4th 2021, 1:10pm

Danke für die Erklärungen! Ich freue mich über die Antworten. Wo ich lebe, gibt es Biergärten nur während Festen und Jährmärkten.
When you are beginning to learn a language, there are many similar things that are placed under one umbrella, with no distinctions!
:up:

nordstern84

Meereskenner

Posts: 721

Date of registration: Jul 11th 2016

  • Send private message

10

Thursday, November 4th 2021, 11:23pm

i know. I learned english in school. And i had to notice that for many german words are only one english and reverse. And yes my english is not so good. My teacher said for years, i am using englisch words in german grammar :D
  Ich bin Legastheniker.

Wer also Rechtschreibfehler oder unklare Formulierungen findet, soll bitte versuchen die Grundaussage zu verstehen oder darf sie gerne behalten :)

Danke für euer Verständnis.

IceMan

Schatzjäger

Posts: 5,016

Date of registration: Nov 3rd 2007

  • Send private message

11

Friday, November 5th 2021, 12:03pm

Wenn sie in einer Kneipe angeboten wird, UNBEDINGT eine hausgemachte FRIKADELLE/Bulette mit VIEL Senf bestellen. :up: :hauwech:
Dieses einmalige Geschmackserlebnis wird die deutsch amerikanische Freundschaft auf ein noch höheres Level hieven. :hug: :jaaaaa:

If it is offered in a pub, it is ESSENTIAL to order a homemade FRICADELLE/Bulette with LOTS of mustard. :up: :hauwech:
This unique taste experience will lift the German-American friendship to an even higher level. :hug: :jaaaaa:
  Timeo Danaos et dona ferentes.

Sir Lostalot

Is Seefest

  • "Sir Lostalot" started this thread

Posts: 46

Date of registration: Mar 12th 2008

  • Send private message

12

Friday, November 5th 2021, 12:10pm

Ich auch, nur englische Wörter in deutschen Sätzen. Make the English words sound German and stick it in! The resulting mix is called "Germish". :hey:

IceMan

Schatzjäger

Posts: 5,016

Date of registration: Nov 3rd 2007

  • Send private message

13

Friday, November 5th 2021, 12:53pm

Sorry but that is "DENGLISH". :thumbsup: :blumen:
  Timeo Danaos et dona ferentes.

nordstern84

Meereskenner

Posts: 721

Date of registration: Jul 11th 2016

  • Send private message

14

Friday, November 5th 2021, 4:12pm

But by Denglisch was so good, they let me through the exam. They said: its incredible. They have never seen that someone who has such a bad grammar and vocabulary can speak so fluent english and replaces word he does not know with simple synonyms and paraphrases :D
In my opinion: we are all no native speakers. Why should we write and speak english without misstakes? We should learn to use the language.. to speak, understand and write it. But not without any mistake.


Aber bei uns in der Schule wird genau das getan. Statt die Sprache anzuwenden, zu sprechen, zu nutzen ist es wichtiger sie fehlerfrei zu schreiben und zu sprechen wie wenn es unsere Muttersprache wäre. Und das wo ich nicht mal Deutsch fehlerfrei kann :D
Als wir auf Abschlussfahrt waren sollten die 1,0 Schüler auf Italienisch übersetzen. Sie bekamen kein Wort raus. Und wer hat dann übersetzt und mit den Italienern in Neapel auf Italienisch und englisch gesprochen? Nicht die 1er Schüler sondern die 3er und 4er Schüler.. in Italienisch sogar die schlechtesten der ganzen Klasse. Das waren die Schüler die die Sprache angewandt haben und nicht die 1er oder 2er Schüler. Das zeigt wo das Problem teilweise liegt.
  Ich bin Legastheniker.

Wer also Rechtschreibfehler oder unklare Formulierungen findet, soll bitte versuchen die Grundaussage zu verstehen oder darf sie gerne behalten :)

Danke für euer Verständnis.

Sir Lostalot

Is Seefest

  • "Sir Lostalot" started this thread

Posts: 46

Date of registration: Mar 12th 2008

  • Send private message

15

Saturday, November 6th 2021, 12:57pm

Wann COVID geht weit weg, und Reisen sind wieder erlaubt, ich werde Deutschland besuchen. Und ich werde FRIKADELLE/Bulette mit VIEL Senf bestellen. :up:

Keine angst, ich werde viele Fehler machen! :D

Posts: 4,565

Date of registration: May 1st 2004

  • Send private message

16

Saturday, November 13th 2021, 8:19am

Es ist aber nicht sicher, ob du diese Frikadelle dann auch essen willst. Die sind von Region zu Region verschieden und teilweise widerlich. :engel:
  Höflichkeit ist die höchste Form der Verachtung!

Jacobi22

Meereskenner

Posts: 742

Date of registration: Dec 16th 2019

  • Send private message

17

Saturday, November 13th 2021, 10:59am

Das ist bei uns schon von Freßbude zu Freßbude unterschiedlich. Hab mir angewöhnt, die Frikadellen "auswärts" ohne "Beilage" zu futtern, weil Senf nicht gleich Senf ist, Ketchup nicht gleich Ketchup.
Zu Hause machen wir die regelmäßig, der Fleischer wohnt drei Häuser weiter :lol: Frisches Mett, Salz, Pfeffer, viele Zwiebeln, ein, zwei rohe Eier. Das Ganze handtellergroß und paniert gebraten - lecker.....
  Gruß Uwe

Wer keinen Respekt gibt, sollte auch keinen erwarten!

nordstern84

Meereskenner

Posts: 721

Date of registration: Jul 11th 2016

  • Send private message

18

Saturday, November 13th 2021, 11:44am

Wie in jedem Land gibt es auch in Deutschland für deutsche Speisen, sofern sie nicht genormt sind, mehr Rezepte als Landkreise :D
Ich mag z.b. beim Kartoffelsalat nur eine Variante, die ist aber sehr schwer zu bekommen. Ich mag eher den Salat mit Zwiebeln, Essig und so. den mit Mayo oder den bayrischen mag ich nicht. Und das was bei uns gemacht wird nur mit Brühe mag ich auch nicht.




So als Tipp: Esse die Speisen wenn möglich da wo sie herkommen. Also z.b. Kaiserschmarn, Kässpätzle und co im Allgäu (das bergige Land vor den Alpen) oder in den Alpen, gerne auch in Österreich. Aber z.b. NIEMALS in Berlin oder so. Du kannst Glück haben, aber meine Erfahrung ist das es eher eklig wird, weil die aus Kostengründen oder weil sie es nicht besser wissen, mit ganz anderem Käse machen. Die Orginalrezepte sind aufwendiger... daher sollte man in den Orginalregionen das essen.
Ich empfehle dir auch Wiener Schnitzel.. NICHT Schnitzen Wiener Art sondern Wiener Schnitzel. Das eine panniertes, dünnes Kalbfleischschnitzel das in Butterschmalz in der Pfanne geschwenkt wird. Das andere ist ein deutlich dicker, aus Schweinefleisch. Man schmeckt den Unterschied massiv.
  Ich bin Legastheniker.

Wer also Rechtschreibfehler oder unklare Formulierungen findet, soll bitte versuchen die Grundaussage zu verstehen oder darf sie gerne behalten :)

Danke für euer Verständnis.