Sie sind nicht angemeldet.

Kathrina

Frisch Angeheuert

  • »Kathrina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 15. Juli 2009

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 15. Juli 2009, 03:20

Qual der Wahl endet nicht

Hab ein kleines Problem beim Szenario "Qual der Wahl". Die Aufgabe ist ja, eine Stadt mit 3000 Einwohnern mit Status Bürger zu erstellen. Meine Stadt hat inzwischen über 3200 Einwohner, davon 3100 mit Status Kaufleute, aber die Aufgabe gilt weiterhin als nicht gelöst. Muss ich jetzt etwa alle Kaufleute wieder zu Bürgern machen? Oder hab ich irgendetwas anderes vergessen / übersehen?

Luderbeavis

Deckschrubber

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 30. Juni 2009

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 15. Juli 2009, 05:51

Hi,

probier es dioch einfach mal aus, verbiete die waren die Kaufleute verlangen und sie gehen automatisch in den Bürgerstatus herunter.

Wenn du dann 3000Bürger hast sollte das Szenario wenn keine anderen aufgaben mehr zu erfüllen sind, geschafft sein.

MfG. Luderbeavis

Chain

R.i.P. Anno 1602 Oberarchivator

Beiträge: 760

Registrierungsdatum: 18. Mai 2006

  • Nachricht senden

3

Samstag, 18. Juli 2009, 12:27

servus kathrina :wedel:

alternative, zur beendigung dieses szenarios, wäre alle gegner zu vernichten.
du kannst ja mal dein savegame als dateianhang hier hochladen. damit andere spieler sich das szen mal anschauen können und eventuell den fehler entdecken.

@luderbeavis

anno-grundwissen: jede einwohnerschicht entspricht auch den niederen einwohnerschichten. deshalb ist es völliger unsinn, die kaufleute wieder auf bürger absteigen zu lassen.
  ANNO 1602 - Tradition pflegen heisst nicht, Asche aufbewahren, sondern Glut am Glühen halten.
(Frei nach J. Jaurès, 1859-1914)

Anno 1602 Contestarchiv | Anno 1602 Szenarienarchiv | Anno 1602 Inselkatalog | Anno 1602 Baumschule |
König in Nöten by Cybaer | Logbucheintrag vom 20. Jul 2009 |

realLancelod

Deckschrubber

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 14. Juli 2009

  • Nachricht senden

4

Samstag, 18. Juli 2009, 13:03

Genau. Ich kann hatte das selbe Problem. Meine einwohner waren schon weit drübba, aber das Szenario galt noch als nicht erfüllt. Also hab ich dann die paar CG weggefegt. Und, wie allen bekannt sein sollte, kann man bei dem nicht von KI sprechen. Eher würde KB für Künstl. Blödheit zutreffen.
Jedenfalls, nachdem die Gegner weg waren, wurde es als erfüllt angesehn.

Dickerbaer

Administrator

Beiträge: 4 077

Registrierungsdatum: 1. Mai 2004

  • Nachricht senden

5

Samstag, 18. Juli 2009, 15:36

Zitat

Original von Chain


anno-grundwissen: jede einwohnerschicht entspricht auch den niederen einwohnerschichten. deshalb ist es völliger unsinn, die kaufleute wieder auf bürger absteigen zu lassen.


Bist du dir da wirklich sicher?

Das Skript kann je nach Autorenwunsch die jeweilige Art und Anzahl der Einwohner pro Inselwelt, aber auch pro Stadt auslesen.

Insofern einmal der eingestellte Wert von z.B. 1000 Bürgern erreicht ist, kann es mit dem Szen weitergehen.

Wenn jedoch der Spieler diese Zahl umgeht und erst eine kleine Gruppe Bürger zu Kaufleuten entwickelt, und später 1000 Kaufis hat, ohne je 1000 Bürger zugleich gehabt zu haben, wird es dann was?

Ihr könnt es ja mal prüfen, ob ich Recht habe, falls ja, hätte ich gerne ein mit Marzipan gefülltes Eichhörnchen!
  Höflichkeit ist die höchste Form der Verachtung!

Chain

R.i.P. Anno 1602 Oberarchivator

Beiträge: 760

Registrierungsdatum: 18. Mai 2006

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 19. Juli 2009, 09:43

:keineahnung: das ist höhere mathematik. sicherlich lässt sich mit dem editor etliches anstellen.
meine aussage bezog sich auf die standardszenarien, die 99 % aller spieler spielen.

realLancelod

Deckschrubber

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 14. Juli 2009

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 19. Juli 2009, 14:47

Ich hab das mal getestet, und das Szenario war abgeschlossen, obwohl ich Kaufis hatte, keine Bürger