Sie sind nicht angemeldet.

erikco

Ausguck

Beiträge: 80

Registrierungsdatum: 6. Januar 2007

  • Nachricht senden

1 121

Mittwoch, 4. April 2007, 18:34

Hahahaha...

Opa und Bewegen...

Passt das denn zusammen???

Nein...

Aus welchem Grund???

Darum...
  Hier könnte dein Name stehen...Bewirb dich per PN!!!

Guinness

Steuermann

  • »Guinness« wurde gesperrt

Beiträge: 155

Registrierungsdatum: 22. September 2006

  • Nachricht senden

1 122

Mittwoch, 4. April 2007, 20:45

Zitat

Original von erikco
Hahahaha...

Opa und Bewegen...

Passt das denn zusammen???

Nein...

Aus welchem Grund???

Darum...
»Guinness« hat folgendes Bild angehängt:
  • 100prozent_sinnfrei.jpg

Beiträge: 225

Registrierungsdatum: 18. September 2006

  • Nachricht senden

1 123

Mittwoch, 4. April 2007, 20:52

@Guinness:

Bei sinnfreien Kommentaren
am besten immer Guinness fragen.
Der ist dafür der richtige Mann,
dass man auch über Sinnloses lachen kann.

:rofl: :rofl: :rofl:

XtC

Steuermann

Beiträge: 172

Registrierungsdatum: 8. Juni 2004

  • Nachricht senden

1 124

Donnerstag, 5. April 2007, 06:25

Also, wer kennt das nicht, man steht früh morgens um 5:30 auf um sich für die Arbeit fertig zu machen?
So gehts mir in letzter Zeit jeden Tag.
Nun ist aber folgendes passiert, ich steh also auf und will heute nach der Arbeit gleich in den Urlaub fahren. Zeitlich alles knapp bemessen ;)
Wo ich da nun so auf meinem Bett sitze und sooo garkeine Lust habe schaue ich auf den Kalender und sehe, aha es ist der 5.April....
Nix besonderes werden sich die meisten denken aber für mich *gg* denn gestern ist mein Praktikumsvertrag in der Klinik ausgelaufen und ich hatte es einfach nur voll vergessen :) Soll heissen, ich kann mich wieder hinlegen :P
  Kennt ihr schon Hein?
Ich will wissen wer Hein ist!

claudio

Insel-Eroberer

Beiträge: 430

Registrierungsdatum: 4. Mai 2003

  • Nachricht senden

1 125

Donnerstag, 5. April 2007, 18:42

lol na des is mal nicht schlecht... wie kann man sowas nur vergessen :D

Chain

R.i.P. Anno 1602 Oberarchivator

Beiträge: 760

Registrierungsdatum: 18. Mai 2006

  • Nachricht senden

1 126

Freitag, 6. April 2007, 13:47

:D

heißt der nicht eigentlich tiger woods? :scratch:
»Chain« hat folgendes Bild angehängt:
  • tiger woods.jpg
  ANNO 1602 - Tradition pflegen heisst nicht, Asche aufbewahren, sondern Glut am Glühen halten.
(Frei nach J. Jaurès, 1859-1914)

Anno 1602 Contestarchiv | Anno 1602 Szenarienarchiv | Anno 1602 Inselkatalog | Anno 1602 Baumschule |
König in Nöten by Cybaer | Logbucheintrag vom 20. Jul 2009 |

Daniel d'Artois

Insel-Eroberer

Beiträge: 417

Registrierungsdatum: 12. September 2006

  • Nachricht senden

1 127

Samstag, 7. April 2007, 14:44

Zitat

Original von Chain
:D

heißt der nicht eigentlich tiger woods? :scratch:


:rofl: :rofl: so können wir ihn ja jetzt nennen :g:

___________________________---
Noch ein Witz:

Der Chemieprofessor kommt nach Hause. Seine Frau erwartet ihn strahlend an der Haustür.
,,Das Baby hat heute sein erstes Wort gesprochen!!!" , sagt sie.
,,So? Was hat er denn gesagt?"
,,Heptolmentyltyminonatrochlorid..."

ich hoffe, ich hab das letzte wort richtig geschrieben.. :worry: :rofl:
  Mit freundlichen Grüßen, Daniel d'Artois,
bekannt wie die tratschende Heiligen-Tante aus Anno 1404!

* http://www.youtube.com/user/dangerniel01?feature=mhee *

KARL I.

Insel-Eroberer

Beiträge: 407

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2006

  • Nachricht senden

1 128

Samstag, 7. April 2007, 15:44

Wenn Du's nicht weißt, dann lasses, oder sammelst Du nur Beiträge zum Aufstieg?

AtiX

Is Seefest

Beiträge: 58

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2006

  • Nachricht senden

1 129

Samstag, 7. April 2007, 16:42

@ karl u. daniel: bei nem witz ist es doch egal, oder?

Der schwächste fliegt: Superbrain: :rofl: :rofl:
http://www.isnichwahr.de/redirect20676.html

Kielschwein

Kielraumverteidiger

Beiträge: 151

Registrierungsdatum: 3. September 2004

  • Nachricht senden

1 130

Montag, 9. April 2007, 19:28

Da die Telekom sich derzeit nicht in der Lage sieht mir DSL zur Verfügung zu stellen, informiere ich mich regelmäßig bei der Konkurrenz. So auch vor kurzem bei Arcor. Freundlich war Sie ja, das muss man ihr lassen, aber sich auch ihrer ungeheuren Macht bewusst, entscheidet sie doch über Wohl und Wehe der monatlichen Internetkosten. Hier also ein kleiner Auszug.
Sie:“ Was kann ich für Sie tun?“
Ich:“ Ich möchte wissen, ob Ihr DSL auch bei mir verfügbar ist.“(vorher natürlich ein Stück Kreide gefressen)
Sie:“ Nennen Sie mir doch bitte Ihre Postleitzahl und die Straße…“
Ich:“ Postleitzahl ist soundso und die Straße ist die Chausseestraße.“
Sie:“ Das ist merkwürdig, ich kann hier gar keine Chausseestraße finden, sind Sie sicher?“
Ich:“ Naja, ich wohne hier schon eine ganze Weile und bis jetzt….“
Sie unterbricht mich:“ Also ich habe jetzt hier (buchstabiert)SCHAUSSEE-straße eingegeben und da kann er nichts finden.“
Ich irritiert aber höflich:“ Aber Chaussee wird doch mit C H geschrieben.“
Sie explodierend:“ Woher soll ich das denn wissen?!“ und dann hart:“ Leider können wir ihnen zum derzeitigen Zeitpunkt kein DSL anbieten!“ schließlich zuckersüß:“ Kann ich sonst noch was für Sie tun?“
Den Hinweis, dass Chaussee keineswegs ein Eigenname ist, verkneif ich mir, womöglich spricht man sich nochmal und ich will mir nicht unnötig die Zukunft verbauen.
  egal wieviele es versuchen, es gibt nur eine annozone

Guinness

Steuermann

  • »Guinness« wurde gesperrt

Beiträge: 155

Registrierungsdatum: 22. September 2006

  • Nachricht senden

1 131

Montag, 9. April 2007, 20:12


erikco

Ausguck

Beiträge: 80

Registrierungsdatum: 6. Januar 2007

  • Nachricht senden

1 132

Donnerstag, 12. April 2007, 19:03

Wie werde ich mein eigener Großvater???

Ich weiß leider nicht, ob das schon mal geschrieben wurde...
Wenn doch, dann ist es jetzt zu spät...
Und wenn nicht, dann versucht das mal zu verstehen!!!

---------------------------------

Wie werde ich mein eigener Großvater???

Als ich die Mitte der Dreißig erreicht hatte, heiratete ich eine Witwe,
die
etwas älter war als ich und die bereits eine erwachsene Tochter hatte.
Mein
Vater, seit einigen Jahren Witwer, verliebte sich in meine Stieftochter
und
heiratete Sie wenig später. Ich war etwas verblüfft,als ich mir klar
darüber
wurde, dass mein Vater nun mein Schwiegersohn geworden war und meine
Stieftochter jetzt auch meine Mutter war, denn Sie war ja die Frau meines
Vaters. Einige Zeit später bekam meine Frau einen Sohn, der gleichzeitig
Schwager meines Vaters wurde, denn er war ja der Bruder seiner Frau. Ich
erschrak bei dem Gedanken, dass er nicht nur mein Sohn, sondern auch mein
Onkel war, denn er war ja der Bruder meiner Schwiegermutter, also der Frau
meines Vaters, die die Tochter meiner Frau war.
Bald darauf bekam meine Schwiegermutter, also die Frau meines Vaters, die
übrigens nicht nur meine Stiefmutter war, sondern zugleich auch meine
Stieftochter, ebenfalls einen Sohn, der dadurch zu meinem Bruder wurde, er
war nämlich der Sohn meines Vaters, gleichzeitig aber auch mein Enkelkind,
denn er war ja der Sohn der Tochter meiner Frau.
Meine Frau wurde dadurch meine Großmutter, denn Sie war ja meines Bruders
Großmutter. Ich bin also nicht nur der Mann meiner Frau, sondern auch Ihr
Enkel, denn ich bin ja der Bruder des Sohnes Ihrer Tochter. Da aber
bekanntlich der Mann der Großmutter Großvater heißt, tja... bin ich nun
also
mein eigener Großvater...

----------------------------------

Wer das versteht, hat nichts verstanden...
:up: :up: :up: :up:

----------------------------------

Diese Geschichte handelt nicht von mir...(also nicht von der Ich´-Form ablenken lassen...)
  Hier könnte dein Name stehen...Bewirb dich per PN!!!

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »erikco« (13. April 2007, 15:47)


Daniel d'Artois

Insel-Eroberer

Beiträge: 417

Registrierungsdatum: 12. September 2006

  • Nachricht senden

1 133

Donnerstag, 12. April 2007, 21:06

:totlach: :totlach: :totlach: :kopfnuss: :totlach:

ne, das hat noch keiner reingeschriben. danke! du hast mir den abend gerettet!
  Mit freundlichen Grüßen, Daniel d'Artois,
bekannt wie die tratschende Heiligen-Tante aus Anno 1404!

* http://www.youtube.com/user/dangerniel01?feature=mhee *

erikco

Ausguck

Beiträge: 80

Registrierungsdatum: 6. Januar 2007

  • Nachricht senden

1 134

Montag, 16. April 2007, 16:51

Hier noch ein paar Dinge (Auch hier weiß ich nicht, ob das schon jemand geschrieben hat...):

Kommt ein Junge am Tag der Zeugnisausgabe von der Schule nach Hause...
Sein Vater erwartet ihn bereits und will aufstehen...
Darauf der Junge: ''Bleib sitzen, Papa... Ich bleib's auch...''

------------

Oder:

Otto's Mops

Otto's Mops trotzt.
Otto: ''Fort Mops, Fort.''
Otto's Mops hopst fort.
Otto: ''Soso'.
Otto holt Obst.
Otto holt Koks.
Otto horcht.
Otto: ''Mops, Mops.''
Otto hofft.
Otto's Mops klopft.
Otto: ''Komm Mops, komm.''
Otto's Mops kommt.
Otto's Mops kotzt.
Otto: ''Ogottogott.''

-----------

Versucht das mal fehlerfrei zu lesen!!!
:D :D :D :D
  Hier könnte dein Name stehen...Bewirb dich per PN!!!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »erikco« (16. April 2007, 16:52)


Guinness

Steuermann

  • »Guinness« wurde gesperrt

Beiträge: 155

Registrierungsdatum: 22. September 2006

  • Nachricht senden

1 135

Montag, 16. April 2007, 22:13

Die Hintergründe eines Motorradgrußes

Geschichte
Die Ursprünge des Motorradgrußes reichen bis in die Steinzeit zurück. Motorradfahrer waren damals außerordentlich rar. Es gab kaum befestigte Straßen, und die Räder waren aus Stein. Nur ganz harte Kerle vertrugen die Strapazen des Motorradfahrens. Begegneten sich zwei dieser Kerle, hielten sie an, stiegen ab und zeigten einander die geöffneten Hände, um zu zeigen, daß sich kein Faustkeil darin verbarg. So wurde der Motorradgruß erfunden.

Winterfahrer und Weicheier
Unter ähnlich harten Bedingungen sind heute nur noch die Winterfahrer unterwegs. Motorradfahrer sind entweder Winterfahrer oder Weicheier. Weicheier trifft man im April im Straßenverkehrsamt, wo sie ihre stillgelegten Maschinen wieder anmelden. Winterfahrer dagegen fahren durch. Ihre Zahl ist klein. Treffen sich zwei Winterfahrer, ist die Freude groß. Von April an grüßen Winterfahrer nicht mehr. Winterfahrer grüßen keine Weicheier. Weicheier erkennt man daran, daß sie in den ersten Frühlingswochen wie wild und beidhändig alles grüßen, was sich auf 2 Rädern bewegt. Vor lauter Aufregung vergessen sie dann oft, daß da vorne eine Kurve kommt. Sie haben immer frische Unterwäsche an - man könnte ja im Krankenhaus landen.

Der verbotene Gruß
Das Motorradgrüßen ist stark reglementiert und wird von Anfängern zu Recht als sehr kompliziert angesehen. Es ist umlagert von allerlei Ge- und Verboten. Das bekannteste Verbot lautet: Grüße nie ein Einspurfahrzeug, das weniger als 250 ccm Hubraum hat. So etwas ist kein Motorrad! Wer fahrlässig Motorroller, Klein - oder Leichtkrafträder grüßt, verliert sein Gesicht und jegliche Selbstachtung. Ein wichtiges Gebot wiederum ist, daß BMW-Fahrer niemals zuerst grüßen, sondern grundsätzlich die anderen zuerst grüßen lassen. Erst wenn das
entgegenkommende Motorrad als grüßenswert eingestuft wurde, wird zurück gegrüßt. Wenn nicht, handelt es sich beim BMW-Lenker um einen Winterfahrer. Winterfahrer grüßen keine Weicheier. Selbiges gilt teilweise auch für reifere, langjährige Motorradfahrer. Sie lassen sich von allem - was sich auf 2 Rädern bewegt - wie wild grüßen und nicken beiläufig mit dem Helm als Grußerwiderung. Wenn einige nicht nicken, handelt es sich wieder um Winterfahrer. Winterfahrer grüßen keine Weicheier.

Ein Spezialfall: Oldtimer. Oldtimer werden grundsätzlich freudig und bewundernd gegrüßt, unabhängig vom Hubraum. Oldtimer werden meist von technisch versierten älteren Fahrern gefahren, sogenannten 'alten Schraubern'. Solchen wird Respekt gezollt. Trifft man alte Schrauber, wartetman, ob sie auch grüßen. Von Frühling bis Herbst grüßen viele nicht, weil sie Winterfahrer sind. Winterfahrer grüßen keine Weicheier. Doch es gibt auch Ausnahmen. Denn selbst Weicheier - also Fahrer, die nur zwischen Frühjahr und Herbst unterwegs sind - grüßen nicht immer. Sie verweigern u.a. den Gruß offensichtlichen Neulingen und Anfängern, die zumeist an ihrem zögerlichen und defensiven Fahrverhalten zu erkennen sind. Weicheier grüßen keine Anfänger. Und die Ausnahme von der Ausnahme sind die absoluten Anfänger. Diejenigen, die erst ganz wenige Kilometer Praxis intus haben. Sie sind so mit sich und ihrer Maschine beschäftigt, daß sie gar nicht merken, wie sie andauernd - teilweise auch von Lenkern mit Fahrzeugen unter 250 ccm - gegrüßt werden. Außerdem sind sie noch nicht so lange in der Motorrad-Szene,dass sie alle entgegenkommenden Zweiräder "persönlich" kennen. Anfänger grüßen (noch) keine Motorradfahrer.

Der Autobahn - Gruß
Ungeregelt und darum praktisch nicht existent ist die Motorradgrußkultur auf der Autobahn. Nicht einmal erfahrene Motorradfahrer können sagen, ob man entgegenkommende Motorräder über sechs Spuren und einen Grünstreifen hinweg grüßen muß. Fahrtechnisch problematisch wird das Grüßen beim Überholen. Die klassische Grußhand, die Linke, wird vom Überholten nicht gesehen. Grüßt man mit der Linken vorn am Körper vorbei nach rechts, tippen Autofahrer auf Heuschreckenschwärme oder Unterarmkrampf.

Der Heizer - Gruß
Der 'Heizergruß' in extremer Schräglage (ein Knie berührt den Asphalt) gilt als sehr riskant. Er wird allgemein als Nachweis hoher Fahrkunst angesehen,aber man sollte vorher trotzdem frische Unterwäsche anziehen. Heiz-Grüßer fahren nur auf der äußersten Profilrille und vergleichen, wer die spitzesten Fußrasten vorweisen kann. Wer die Kunst des Heizergrußes nicht beherrscht und dennoch ausübt, riskiert seinen letzten, den sogenannten 'goldenen Gruß'.

Warum Harley-Fahrer nicht zurückwinken:
1. die Garantie erlischt, wenn er nicht-amerikanischen Produkten zuwinkt
2. mit dem dicken Leder und den Nieten kriegt er den Arm nicht hoch
3. er grüßt prinzipiell keine Fahrer, die ihr Motorrad schon voll bezahlt haben
4. er hat Angst, daß der Lenker abvibriert, wenn er ihn losläßt
5. der Fahrtwind könnte die neuen Tätowierungen am Arm wegblasen
6. er braucht 'ne Ewigkeit um nachher wegen der Vibrationen den Griff wieder zu finden
7. er kann nicht unterscheiden, ob der andere grüßt oder sich die Ohren zuhält.
8. er hat wegen der Vibrationen einen Klettverschluß zwischen Lenkergriff und Handschuh
9. er hat gerade im Wirtschaftteil der Zeitung entdeckt, daß Honda zu 60 Prozent an Harley beteiligt ist
10. seit der Zwangsversteigerung seiner letzten Harley hasst er alle Leute, die Hände heben
11. die Rolex könnte naß werden
12. die linke Lenkerhälfte könnte geklaut werden
13. die linke Lenkerhälfte wurde bereits geklaut und er hält sich am Tacho fest
14. der ganze Lenker wurde bereits geklaut und er betet einen Rosenkranz
15. er poliert gerade den Luftfilterdeckel

Warum Goldwing- und BMW-LT- Fahrer nicht grüßen:
1. laut Fahrer-Handbuch darf er den Lenker erst loslassen, wenn das Motorrad steht, der Zündschlüssel abgezogen, der Hauptständer Herausgeklappt und das Radio ausgeschaltet ist
2. auf dem Armaturenbrett ist kein Knopf für "vollautomatisches Zurückwinken"
3. er ist gerade eingeschlafen
4. er kriegt den Arm wegen Altersschwäche nicht mehr hoch
5. er hat übers Handy eine Konferenzschaltung mit seinem Broker und der CityBank.
6. Mami hat verboten, Fremde zu grüßen
7. er ist gerade mit Abzählen der Lämpchen am Christbaum beschäftigt
8. er sortiert momentan seine CD-Sammlung
9. die Hand vor der Antenne stört den Fernsehempfang
10. er räumt gerade das Kaffeegeschirr in den Spüler
11. wegen seiner Alzheimer weiß er anschließend nicht mehr, wohin mit der Hand
12. er findet nachher zwischen all den Knöpfen, Schaltern und Hebeln den Lenker nicht mehr
13. er wechselt gerade die Batterie vom Herzschrittmacher
14. er sucht gerade im Bordcomputer, Was 'erhobene Hand eines fremden Motorradfahrers' bedeutet
15. er grüßt immer, aber wegen dem Geraffel um den Lenker sieht keiner die Hand.

Guinness

Steuermann

  • »Guinness« wurde gesperrt

Beiträge: 155

Registrierungsdatum: 22. September 2006

  • Nachricht senden

1 136

Montag, 16. April 2007, 22:14

Bei der Polizeikontrolle:

1. Wenn ein Polizist mit dir spricht, stell dich taub.

2. Frag ob du seine Waffe sehen oder anfassen darfst.

3. Wenn er nein sagt, oder warum fragt, sag ihm, dass du nur sehen wolltest ob
deine größer ist.

4. Gib ihm die Hand und fasse ihn oft an.

5. Frage ihn, wo er die coole Verkleidung her hat.

6. Frage ihn, ob du dir sein Kostüm ausleihen kannst.

7. Frage nach seinem Namen und sprich ihn nur mit dem Vornamen an.

8. Tu so als ob du schwul wärst und frage nach einem Date.

9. Fang an zu weinen, wenn er nein sagt.

10. Wenn er ja sagt, melde es seinen Vorgesetzten.

11. Wenn er dich durchsuchen will und dir sagt, dass du die Beine spreizen
sollst, erkläre ihm, dass du nicht an ihm interessiert bist.

12. Sage ihm,dass du auf Männer in Uniformen stehst.

13. Versuche ihn mit Süßigkeiten zu bestechen.

14. Versuche zeitgleich mit ihm Führerschein und Fahrzeugpapiere zu
sagen.

15. Wenn du was unterzeichnen musst popel vorher in deiner Nase und lass dir
von ihm einen Stift geben.

16. Kau auf dem Stift herum.

17. Steck dir den Stift ins Ohr.

18. Falls er dir einen Kugelschreiber gibt, bau ihn unauffällig
auseinander und klau die Feder.

19. Frage ihn ob er eine Tochter hat. Wenn er ja sagt erzähle ihm, dass
du seinen Nachnamen irgendwoher kanntest.

20. Lass dir alles zwei mal erklären.

21. Sprich ihm alles leise nach was er sagt.

22. Rede mit dir selbst.

23. Versuche ihm dein Auto zu verkaufen.

24. Frage ob du sein Auto kaufen kannst.

25.Wenn er dich mit zur Wache nimmt frage ob du im Auto vorne sitzen darfst.

26. Wenn du darfst spiel mit der Sirene

27. Falls du hinten sitzen musst, streichel seinen Hinterkopf durch das
Gitter.

28. Vergwissere dich, dass er angeschnallt ist.

29. Hole dir eine Bierdose aus dem Handschuhfach und öffne sie noch bevor
er zur Tür kommt.

30. Frage ihn ob er dein Bier halten könne, bis du deinen
Führerschein gefunden hast?

31. Sage ihm er solle nicht den Kofferraum überprüfen.

32. Entschuldige dich dafür, das du nicht gesehen hast das eine Kamera in
den Radarkasten war.

33. Frage ihn ob er nicht einer von den Village People ist und wo seine
Kollegen sind?

34. Weise ihn darauf hin, dass du sein Gehalt zahlst!

35. Frag ihn,ob er schon einmal einen Menschen erschossen hat.

36. Antwortet er mit ja, frage ihn,ob dies auch schon im Dienst vorgekommen
ist

37. Verabschiede dich immer mit einem Lächeln und einem leicht
süffisantem Unterton mit: Grüß mir deine Frau und meine Kinder

erikco

Ausguck

Beiträge: 80

Registrierungsdatum: 6. Januar 2007

  • Nachricht senden

1 137

Dienstag, 17. April 2007, 17:05

Und was soll das bringen???

:scratch:
  Hier könnte dein Name stehen...Bewirb dich per PN!!!

Daniel d'Artois

Insel-Eroberer

Beiträge: 417

Registrierungsdatum: 12. September 2006

  • Nachricht senden

1 138

Dienstag, 17. April 2007, 17:12

Zitat

Original von erikco
Und was soll das bringen???

:scratch:


Das nennt man: ,,Wie lässt mich ein Polizist wieder frei, nachdem ich scheiße gebaut habe - in 37 einfachen Schritten - . :D
  Mit freundlichen Grüßen, Daniel d'Artois,
bekannt wie die tratschende Heiligen-Tante aus Anno 1404!

* http://www.youtube.com/user/dangerniel01?feature=mhee *

erikco

Ausguck

Beiträge: 80

Registrierungsdatum: 6. Januar 2007

  • Nachricht senden

1 139

Dienstag, 17. April 2007, 17:15

Ach so...

Aber das mit dem Schwul-Sein, dem Nach-Erschießen-Fragen ist doch nicht ernst gemeint, oder???
  Hier könnte dein Name stehen...Bewirb dich per PN!!!

Chain

R.i.P. Anno 1602 Oberarchivator

Beiträge: 760

Registrierungsdatum: 18. Mai 2006

  • Nachricht senden

1 140

Dienstag, 17. April 2007, 17:51

wir waren helden

Wenn Ihr nach 1980 geboren wurdet, hat das hier nichts mit Euch zu tun!

Alle anderen weiterlesen!


Wenn du als Kind in den 60er oder 70er Jahren lebtest, ist es
zurückblickend kaum zu glauben, dass wir so lange überleben konnten!

Als Kinder saßen wir in Autos ohne Sicherheitsgurte und ohne
Airbags. Unsere Bettchen waren angemalt mit Farben voller Blei und
Cadmium.

Die Fläschchen aus der Apotheke konnten wir ohne Schwierigkeiten
öffnen, genauso wie die Flasche mit Bleichmittel.

Türen und Schränke waren eine ständige Bedrohung für unsere
Fingerchen und auf dem Fahrrad trugen wir nie einen Helm.

Wir tranken Wasser aus Wasserhähnen und nicht aus Flaschen. Wir bauten
Wagen aus Seifenkisten und entdeckten während der ersten Fahrt den Hang
hinunter, dass wir die Bremsen vergessen hatten. Damit kamen wir
nach einigen Unfällen klar.

Wir verließen morgens das Haus zum Spielen. Wir blieben den ganzen
Tag weg und mussten erst zu Hause sein, wenn die Straßenlaternen
angingen. Niemand wusste, wo wir waren und wir hatten nicht mal ein
Handy dabei!

Wir haben uns geschnitten, brachen Knochen und Zähne und niemand
wurde deswegen verklagt. Es waren eben Unfälle. Niemand hatte Schuld
außer wir selbst.

Keiner fragte nach "Aufsichtspflicht". Kannst du dich noch an
"Unfälle" erinnern?

Wir kämpften und schlugen einander manchmal grün und blau. Damit
mussten wir leben, denn es interessierte die Erwachsenen nicht
besonders.

Wir aßen Kekse, Brot mit dick Butter, tranken sehr viel und wurden
trotzdem nicht zu dick.

Wir tranken mit unseren Freunden aus einer Flasche und niemand starb
an den Folgen.

Wir hatten nicht: Playstation, Nintendo 64, X-Box, Videospiele, 64
Fernsehkanäle, Filme auf Video, Surround Sound, eigene Fernseher,
Computer,Internet-Chat-Rooms.

Wir hatten Freunde!!!

Wir gingen einfach raus und trafen sie auf der Straße. Oder wir
marschierten einfach zu deren Heim und klingelten. Manchmal
brauchten wir gar nicht klingeln und gingen einfach hinein. Ohne
Termin und ohne Wissen unserer gegenseitigen Eltern. Keiner brachte
uns und keiner holte uns...

Wie war das nur möglich?

Wir dachten uns Spiele aus mit Holzstöcken und Tennisbällen. Außerdem
aßen wir Würmer. Und die Prophezeiungen trafen nicht ein: Die Würmer
lebten nicht in unseren Mägen für immer weiter und mit den Stöcken
stachen wir auch nicht besonders viele Augen aus.

Beim Straßenfußball durfte nur mitmachen, wer gut war. Wer nicht gut war,
musste lernen, mit Enttäuschungen klarzukommen.

Manche Schüler waren nicht so schlau wie andere. Sie rasselten durch
Prüfungen und wiederholten Klassen. Das führte damals nicht zu emotionalen
Elternabenden oder gar zur Änderung der Leistungsbewertung.

Unsere Taten hatten manchmal Konsequenzen. Das war klar und keiner
konnte sich verstecken.

Wenn einer von uns gegen das Gesetz verstoßen hat, war klar, dass
die Eltern ihn nicht automatisch aus dem Schlamassel heraushauen.
Im Gegenteil: Sie waren oft der gleichen Meinung wie die Polizei!

So etwas!

Unsere Generation hat eine Fülle von innovativen Problemlösern und
Erfindern mit Risikobereitschaft hervorgebracht.

Wir hatten Freiheit, Misserfolg, Erfolg und Verantwortung. Mit
alldem wussten wir umzugehen!

Und du gehörst auch dazu?!?

Herzlichen Glückwunsch !!!
  ANNO 1602 - Tradition pflegen heisst nicht, Asche aufbewahren, sondern Glut am Glühen halten.
(Frei nach J. Jaurès, 1859-1914)

Anno 1602 Contestarchiv | Anno 1602 Szenarienarchiv | Anno 1602 Inselkatalog | Anno 1602 Baumschule |
König in Nöten by Cybaer | Logbucheintrag vom 20. Jul 2009 |