Sie sind nicht angemeldet.

Bomi

Meister der Kleintools

  • »Bomi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 180

Registrierungsdatum: 2. Mai 2003

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 21. September 2006, 14:15

Auch das noch...

  ATH, Bomi

Contests: 2008 BEC BOC 1602 | 2007 BEC BOC | 2006 BEC BOC | 2005 BEC BOC | 2004 BEC

ANNOTunesANNOToolsMetropolaris, Georgolaris1602-Zeugs1503-SzenarienDieter's 1503-Editor

Tom Sailor

Schatzjäger

Beiträge: 1 102

Registrierungsdatum: 7. Juni 2003

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 21. September 2006, 16:59

War doch zu erwarten ;) Man darf gespannt sein wer die Filmrechte erworben hat! Die Soundtrack-CD zum Spiel wirst Du wahrscheinlich auch demnächst erwerben können... Möchte mal wissen wer sich da als Komponist eintragen lässt - davon ausgehend das alle ANNOrechte bei SF liegen :g: :rolleyes: Und wahrscheinlich sitzt Karl Lagerfeld schon da und siniert über der 1701-Unterwäsche Kollektion die es dann exklusiv bei H&M gibt. :rofl:
  Tom :)

penelope

Steuermann

Beiträge: 155

Registrierungsdatum: 15. Juni 2006

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 21. September 2006, 17:09

1701 Unterwäsche??? :scratch: Gab´s doch damals garnich. :g: Dh. also man kann dann bei H&M NICHTS kaufen. Da ist es aba besser sie nehmen die Madonna. :rofl:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »penelope« (21. September 2006, 17:10)


Solagon

Boardsmutje

Beiträge: 906

Registrierungsdatum: 30. Juli 2006

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 21. September 2006, 19:08

1701 Handygame? Nach Preisausschreiben und Segeltörn, wenn wundert's.

Zu Weihnachten gibt's dann den 1701 Duft bei Douglas.
Von Trumpf eine 1701 Schokoserie.
Und Haribo bringt eine Fünferserie Minischiffchen in den knallbunten 1701 Farben heraus.
Nicht zu vergessen das Ü-Ei mit Figuren aus 1701. Natürlich politisch korrekt ohne die Betrunkenen und die Knutschenden. ;)

Moby-Dick

Schatzjäger

Beiträge: 2 352

Registrierungsdatum: 5. Juni 2003

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 21. September 2006, 19:36

.... ist für mich nicht interessant, da ich die derzeitigen Handys noch nicht für ausgereift halte ..... werde mir erst eines zulegen, wenn es mir selbstständig die Wäsche wechbügelt ;).

annokrat

Schatzjäger

Beiträge: 4 774

Registrierungsdatum: 15. November 2003

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 21. September 2006, 22:48

jo, aber überlegt mal was das für die randbedingungen bei der entwicklung bedeutet haben dürfte: die spiellogik muss auf einem handy-chip laufen.
mir ist klar, dass es kein problem mehr sein sollte, siedler 2 oder 1602 auf das handy zu portieren, was die damaligen cpus hergaben wird ein handy heute auch packen... aber 1701?? das gibt mir echt zu denken, kein wunder, dass da entschlackt wurde(da würde das entschlacken dann sogar einen technischen sinn machen).

wir können also auf ein neues richtiges anno hoffen wenn die handys mit einem heutigen 3ghz-rechner mithalten können.

annokrat
  anno 1503, das beste anno aller zeiten.
anno 1701, das anno für ewige anfänger.

Bomi

Meister der Kleintools

  • »Bomi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 180

Registrierungsdatum: 2. Mai 2003

  • Nachricht senden

7

Freitag, 22. September 2006, 01:19

Zitat

Original von Moby-Dick
.... ist für mich nicht interessant, da ich die derzeitigen Handys noch nicht für ausgereift halte ..... werde mir erst eines zulegen, wenn es mir selbstständig die Wäsche wechbügelt ;).

Vibrationsalarm einschalten, Bluse auf Bügelbrett legen, Handy auf Bluse legen, anrufen und etwas länger klingeln lassen - das Ding rutscht dann hin und her und flugs ist die Bluse geglättet :D
  ATH, Bomi

Contests: 2008 BEC BOC 1602 | 2007 BEC BOC | 2006 BEC BOC | 2005 BEC BOC | 2004 BEC

ANNOTunesANNOToolsMetropolaris, Georgolaris1602-Zeugs1503-SzenarienDieter's 1503-Editor

Beiträge: 225

Registrierungsdatum: 18. September 2006

  • Nachricht senden

8

Freitag, 22. September 2006, 09:17

Ach, das Handygame wird wahrscheinlich noch das geringste Übel sein. Schlimm wird's erst, wenn es demnächst anstatt dem Scout nur noch den "Crazy Frog" auf dem Anno-Schiff gibt... :rofl:

xonox

Meister der Annorismen

Beiträge: 915

Registrierungsdatum: 17. Juni 2003

  • Nachricht senden

9

Freitag, 22. September 2006, 10:52

Sicherlich wird auch dieses Handy-Game alle bisherigen Verkaufserfolge weit überflügeln. Adi freut sich schon jetzt wie Sau. Anno 1701 ist eben nicht einfach nur ein PC-Spiel. Es ist auch ein Handy-Game und ein Brettspiel und Fernsehwerbung und diverse Add-Ons und Königsedition usw. Da wird schnell klar, wofür die 8 Millionen wirklich verbraten werden. Mit realistischen 150.000 verkauften PC-Spielen erzielt man ja nicht einmal 8 Mio Umsatz, geschweige denn irgendeinen Gewinn. Mit Handy-Games und dem ganzen anderen Plunder sieht es da schon anders aus.
Die Frage ist nur, was wirklich in die Entwicklung des PC-Spiels gesteckt wurde. Wird man dem Spiel ansehen, dass es das angeblich teuerste Spiel aus Deutschland und eine der größten europäischen Spieleproduktionen ist?
Was ich bisher von Anno 1701 gesehen und gelesen habe haut mich jedenfalls nicht gerade vom Hocker. Könnte daran liegen, dass ich jenseits der 30 bin. Mit den neuesten 3D-Effekthaschereien kann man mich einfach nicht mehr so leicht beeindrucken. Wäre das der Fall, dann wäre Anno nie eine Leidenschaft von mir gewesen.
Das Problem, dass SF die eigene Zielgruppe nicht wahrhaben will, bestand ja früher auch schon. Aber jetzt übertreiben sie es wirklich. Ich sende weder 08 für "durch den Monsun", noch 09 für "Schrei" oder "Verarsche hoch 10" für Anno1701-Mobile. Ich werde weder meinen Rechner aufrüsten um Anno1701 überhaupt starten zu können, noch lege ich Wert darauf, die neuesten 3D-Cyber-Effekte darin wiederzufinden um beispielsweise an irgendwelchen vertexdreipunktnullgeshaderten Leuchtspuren die Gemütslage der Bevölkerung abzulesen.
Wer hat denn jemals danach verlangt, dass sich die Leine des Walfängers "physikalisch korrekt" verhält? Ich war es nicht. Ich hatte eher Schwierigkeiten damit, dass Anno 1503 bis zur CBS-Ausgabe total verbugt war. Und ich habe noch heute Schwierigkeiten damit, dass ich als Besitzer der Vollversion keinen entsprechenden Patch bekomme. Ich hatte auch Schwierigkeiten damit, dass Anno 1503 gegenüber seinem Vorgänger rein spielerisch zu wenig weiterentwickelt wurde.
Und jetzt soll ich mir ein gegenüber 1503 sogar noch spielerisch zurückentwickeltes 1701 kaufen? Und eine neue Grafikkarte noch dazu? Und später vielleicht noch ein Add-On, damit ich lästige Bugs loswerde? Oder vielleicht noch das Handy-Game, in der Hoffnung, das wenigstens das halbwegs Spaß macht? :scratch: Na sicher!
Ich denke, Sunflowers weder-Fisch-noch-Fleisch-Taktik wird diesmal nicht aufgehen. Den Tokyo-Hotel-Fans dürften die Effekte zu altbacken aussehen und die Familienväter werden Anno1701 nicht die Spur des alten Anno-Flairs abgewinnen können.
Naja, Hauptsache Adi freut sich.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »xonox« (22. September 2006, 10:54)


Tom Sailor

Schatzjäger

Beiträge: 1 102

Registrierungsdatum: 7. Juni 2003

  • Nachricht senden

10

Freitag, 22. September 2006, 11:01

:rofl: :totlach: :up:
  Tom :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tom Sailor« (22. September 2006, 11:01)


Moby-Dick

Schatzjäger

Beiträge: 2 352

Registrierungsdatum: 5. Juni 2003

  • Nachricht senden

11

Freitag, 22. September 2006, 11:25

Zitat

Original von xonox
Naja, Hauptsache Adi freut sich.


:totlach:

Gibt es denn überhaupt eine Firma, die Spiele für die Anno-Zielgruppe herstellt und dabei möchte, dass die Zielgruppe sich freut (und nicht die Macher)??

annokrat

Schatzjäger

Beiträge: 4 774

Registrierungsdatum: 15. November 2003

  • Nachricht senden

12

Freitag, 22. September 2006, 18:36

nein, es gibt praktisch niemanden, der bereit ist, gezielt die "anno-zielgruppe" zu bedienen. deshalb erleiden wir ja so einen entsetzlichen verlust, wenn 1701 nur noch dem namen nach ein anno sein sollte.
ascaron hatte in der zielgruppe mit patrizier2 und derivaten einen grossen erfolg, aber das hinderte sie nicht die patrizier-spielidee sterben zu lassen.

einen lichtblick gibt es. ubisoft hat inzwischen gegenüber der siedler-community kapituliert und endlich was vernünftiges getan: siedler2 mit unveränderter spiellogik nach 3d portiert und einen mp hinzugefügt. das spiel schlägt voll ein. nr. 1 in den verkaufscharts mit der normalen version, nr. 10 mit der lmited edition.
das hochinnovative, revolutionäre paraworld dümpelt irgendwo dazwischen rum.

annokrat
  anno 1503, das beste anno aller zeiten.
anno 1701, das anno für ewige anfänger.

Shemeneto

Plankenstürmer

Beiträge: 37

Registrierungsdatum: 4. Juni 2006

  • Nachricht senden

13

Freitag, 22. September 2006, 19:59

Zitat

Original von xonox
Da wird schnell klar, wofür die 8 Millionen wirklich verbraten werden.


Tja wenn man dann zu den Entwicklungskosten von dem Handygame noch die wahrscheinlich sehr hohen Werbungskosten dazurechnet bleibt fürs "echte" Anno nicht mehr viel übrig.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Shemeneto« (22. September 2006, 20:01)


Sir Roland

Freibeuter

Beiträge: 328

Registrierungsdatum: 14. Juli 2006

  • Nachricht senden

14

Freitag, 22. September 2006, 20:07

Leider, leider, ...

Hab schon meine gründe wieso ich mein 1602er wieder haben will.
  "wenn es einen schwachsinn gibt, muss es auch einen starksinn geben. wer erklärt mir aber das phänomen, dass jedes nachdenken über den starksinn schwachsinn ist?"
Friedrich Achleitner
"es lebe blau, scheiß auf grau."
Paul Signac (1863-1935)

Santa

Schatzjäger

Beiträge: 1 356

Registrierungsdatum: 28. August 2004

  • Nachricht senden

15

Freitag, 22. September 2006, 21:49

von den 8 millionen sind ca. 6 millionen euro in das handygame geflossen ...
quatsch

ich glaube nicht, dass SF beim handygame draufzahlt. wird nicht sehr teuer sein es zu entwickeln, und vielleicht läd es ja der eine oder andre runter.


hoffe ich :-/

Shemeneto

Plankenstürmer

Beiträge: 37

Registrierungsdatum: 4. Juni 2006

  • Nachricht senden

16

Samstag, 23. September 2006, 08:33

Zitat

Original von Santa
ich glaube nicht, dass SF beim handygame draufzahlt. wird nicht sehr teuer sein es zu entwickeln, und vielleicht läd es ja der eine oder andre runter.


Natürlich wird es der eine oder andere herunterladen. SF hat mit sicherheit vorher eine Markanalyse machen lassen (die wahrscheilich auch nicht gerade billig war) ob an soetwas überhaupt Interesse besteht.
Auch ohne Markanalyse ist ja wohl klar, dass Kiddies da die Hauptziehlgruppe darstellen. Die laden sich ja so ziemlich alles runter (siehe Jamba).

Santa

Schatzjäger

Beiträge: 1 356

Registrierungsdatum: 28. August 2004

  • Nachricht senden

17

Samstag, 23. September 2006, 09:39

jo. sollen sie.
aber wenn sie schon eine marktanalyse haben, dann wissen sie auch ob sich die entwicklung eines games lohnt. und sie hätten keines entwickelt, wenn es sich nicht rentieren würde.

Shemeneto

Plankenstürmer

Beiträge: 37

Registrierungsdatum: 4. Juni 2006

  • Nachricht senden

18

Samstag, 23. September 2006, 10:09

Zitat

Original von Santa
und sie hätten keines entwickelt, wenn es sich nicht rentieren würde.


das Risiko das Anno ein Flop für SF wird, ist IMO wohl eher klein. Nur leider liegt das dann wahrscheinlich wiedermal nicht an der Qualität des Games, sondern eher an der guten Vermarktung. Und das SF da sein Geschäft versteht wissen wir ja. ;)

naja sind alles nur Spekulationen. Dauert ja nicht mehr lange, dann wissen wirs! :)

Santa

Schatzjäger

Beiträge: 1 356

Registrierungsdatum: 28. August 2004

  • Nachricht senden

19

Samstag, 23. September 2006, 10:39

ich meinte das handygame ;)

Kaeff

Frisch Angeheuert

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 20. September 2006

  • Nachricht senden

20

Samstag, 23. September 2006, 11:11

Da ich aus der Branche stamme, würden mich die Verkaufszahlen vom Handy Spiel mal interessieren, sobald es auf dem Markt ist. Leider wird das wohl Utopie bleiben, da ich dafür beim "falschen" Verleger arbeite. ;)

Allerdings rentieren sich meiner Erfahrung nach Handy Spiele nur dann, wenn man die Produktionskosten so niedrig wie möglich hält (beim Marketing sollte man jedoch nicht sparen), ohne dabei arge Qualitätsverluste in Kauf zu nehmen. Sicher, das gilt im Allgemeinen für alle produzierenden Gewerbe, nur für Handy Spiele insbesondere.

Das Problem besteht nämlich darin, dass Gamer normalerweise keine solchen Spiele kaufen, weil die heutigen Handys deren High-end PC bei weitem nicht erreichen. Die Zielgruppe ist also viel kleiner als die meisten vermuten. Klingeltöne und Wallpaper sind noch immer die Marktrenner schlechthin - und werden es sicher auch auch eine ganze Weile bleiben.

LG Kaeff