You are not logged in.

Admiral Drake

Schatzjäger

Posts: 2,007

Date of registration: Nov 3rd 2004

  • Send private message

21

Tuesday, November 28th 2017, 5:48pm

Spannende Vorstellung: da sitzen 2-3 OberschlauerChefSpielVermassler und CommunityDauerVerarscher beisammen und grübeln 3 Monate lang, mit welcher unglaublichen Attraktion man das wieder wettmachen kann - und dann kommt der Chinesische Riesengoldhamster als neue Attraktion für den Zoo dabei raus ... Oder das letzte Einhorn.

Ich bin von Hause allerdings Optimist und hoffe, die eindeutige Stellungnahme bewegt etwas. Ansonsten haben wir halt Pech gehabt und Anno 2205 ist bald gar nicht mehr das schlechteste Anno aller Zeiten ...
  Nur wer nichts tut, macht auch keine Fehler. Nicht meckern, sondern anpacken !

Matt McCorman

Boardsmutje

Posts: 885

Date of registration: May 27th 2003

  • Send private message

22

Tuesday, November 28th 2017, 7:51pm

So pessimistisch würde ich das jetzt nicht sehen... 2205 zu toppen dürfte kein Problem sein :g:

Letztendlich ist bei jeder fundiert durchgeplanten Produktentwicklung die Frage: Wie viele Kunden bringt mir ein Feature? Und was kostet es mich? Dass da auch mal unangenehme Entscheidungen getroffen werden müssen, liegt in der Natur der Sache.

"Allen Menschen recht getan, ist eine Kunst, die keiner kann." :hey:
  Annoholic seit 1998 =) (Nein, ich bin nicht alt... ich bin nur schon etwas länger jung als andere.) :hey:

Admiral Drake

Schatzjäger

Posts: 2,007

Date of registration: Nov 3rd 2004

  • Send private message

23

Wednesday, November 29th 2017, 5:33am

Genau diese Betrachtungsweise verhindert doch, dass wir ein komplettes, in sich stimmiges Spiel bekommen.
Ich kann soetwas wie Anno nicht als Summe von Features betrachten. Nach dem Motto "gib jedem ein Feature und alle sind glücklich".
Mir ist klar, dass ein Budget begrenzt ist und das es alle möglichen Zwänge gibt, aber das ist nun mal deren Problem.

Das es nach 2205 mehr Kritiker als Optimisten gibt, dürfte keinen überraschen. Deswegen haben wir ja jetzt diese Marketing-Aktion.
Ich grübele schon eine Weile, was eigentlich den Charme von Anno 1503 ausmacht und warum mir Anno 1404 so gar nicht gefallen will, obwohl da sehr viele interessante Features drin sind. Ich kann es nicht in einem Satz sagen, aber es hat sehr viel damit zu tun, wie liebevoll und detailliert alles in 1503 gemacht wurde und wie kühl und langweilig 1404 daherkommt.
  Nur wer nichts tut, macht auch keine Fehler. Nicht meckern, sondern anpacken !

Dickerbaer

Administrator

Posts: 4,363

Date of registration: May 1st 2004

  • Send private message

24

Wednesday, November 29th 2017, 7:50am

Ich halte es für ein eindeutiges Zeichen dessen, dass sie noch nie Anno 1503 gespielt haben. Angespielt, vielleicht aber richtig gespielt haben sie es nie.
Die Möglichkeiten die sich ergeben, wenn man beispielsweise in einem Szen die Anzahl der Soldaten begrenzt, welche der Spieler verlieren darf. (Nicht diejenige die er bauen darf) sind enorm.
Plötzlich machen Mauern und Kanonentürme auch im Singleplayer sinn. Das sind maximal zwei drei Zeilen Skript in einem original Endlosgame.
Ich hatte schon in einem der Contests eingebaut, dass alle Soldaten desertieren, wenn zuviele gefallen sind. Knifflig!

Achja die Aussage dass sich die Soldaten an Gebäude verhaken stimmt nach den Patch 1.05 bzw dem Addon oder der KE nicht mehr. Das passiert nur wenn man drauf baut.

Mit einem Haus auf dem Fuß sinkt nun einmal die Fähigkeit den Standort zu wechseln. Das ist dann nun auch Realismus. :D
  Höflichkeit ist die höchste Form der Verachtung!

Raymond XX

Meereskenner

Posts: 805

Date of registration: Jan 23rd 2011

  • Send private message

25

Wednesday, November 29th 2017, 10:09am

Die eigentliche Kunst ist doch, einen Krieg zu führen, den so keiner, außer den beteiligten, mitbekommt. Mit Kanonen auf die armen Soldaten zu schiessen, das kann jeder.

Also wegen meiner braucht es keine Landeinheiten. Ich spiele friedlich.......... :engel:
  Anno 1503 / AddOn; Anno 1701 KE; Anno 1404 / Add On; :up: Anno 2070 KE/ Anno 2205 KE :hauwech:

Matt McCorman

Boardsmutje

Posts: 885

Date of registration: May 27th 2003

  • Send private message

26

Wednesday, November 29th 2017, 10:26am

Genau diese Betrachtungsweise verhindert doch, dass wir ein komplettes, in sich stimmiges Spiel bekommen.

Das würde ich nicht sagen - dass sie ein rundes Spiel abliefern, das traue ich den Entwicklern schon zu. Ich finde, das haben sie auch bisher mit jedem ANNO gezeigt, ob einem jetzt das Setting gefällt oder nicht.
Genau das ist ja meines Erachtens der Grund, warum sie sich gegen die Landeinheiten entschieden haben (neben den wirtschaftlichen Überlegungen natürlich): "Bevor wir etwas halbgar integrieren, lassen wir es lieber weg."
Sicherlich können solch massive Änderungen auch in die Hose gehen, wenn man damit zu weit vom Erfolgsweg abweicht. 2205 ist das beste Beispiel dafür, auch wenn ich den ausgelagerten Militärpart nicht als Hauptgrund dafür sehe.

Dass dir 1404 so gar nicht gefällt, kann ich nicht ganz nachvollziehen - für mich ist es klar das beste der Reihe, dicht gefolgt von 1503. Sicher, 1404 mag vielleicht ein Stück weit aalglatt daherkommen, weil es mit professionellem Projektmanagement komplett durchgeplant war, wogegen in 1503 noch das kreative Chaos regiert hat... das merkt man dem Spiel schon an. Aber dafür war 1404 auch feature complete und im Zeitrahmen, und 1503 kam Jahre verspätet, ohne MP und mit haufenweise Bugs - einAlptraum für jeden Publisher. So etwas kann, will und wird sich heute niemand mehr leisten.

Ich denke, es muss klar sein, dass wir hier nicht bei Wünsch-dir-was sind. Das perfekte ANNO wird es niemals geben - zum einen, weil das niemand bezahlen kann, zum anderen, weil jeder Spieler etwas anderes präferiert und sich diese Wünsche teils schon in ihren Grundzügen widersprechen. Jedes PC-Spiel kann nur ein Kompromiss aus Zeit, Kosten und Qualität sein.
Gesucht ist derjenige Kompromiss, der sich am besten verkauft - DAS und nichts anderes versteht Ubisoft unter dem "besten ANNO aller Zeiten". Immerhin haben sie erkannt, dass man die ANNO-Community dabei als Stimmungsbarometer nutzen sollte, um zu sehen, ob man auf dem richtigen Weg ist. Dass der Teil der Community, der sich aktiv z.B. in der Anno Union einbringt, dennoch nur einen TEIL der Käuferschicht darstellt, ist denke ich ebenso klar.
  Annoholic seit 1998 =) (Nein, ich bin nicht alt... ich bin nur schon etwas länger jung als andere.) :hey:

Admiral Drake

Schatzjäger

Posts: 2,007

Date of registration: Nov 3rd 2004

  • Send private message

27

Wednesday, November 29th 2017, 11:19am

Ich stimme dir ja weitestgehend zu, allerdings ist PM das eine und der Inhalt das andere, das ist ja kein Widerspruch.
Merkwürdigerweise haben wir an sehr vielen Stellen bei 1503 davon profitiert, dass es nicht so rund ist, aber das wäre ein anderes Thema ...
An 1404 gefallen mir viele Sachen einzeln, aber es spricht mich nicht an. Ich mache das an den Inseln fest, die einfach - verglichen mit Anno 1503 - leblos und lieblos aussehen, keine bebaubaren Höhenunterschiede aufweisen und ansonsten durch viele unnütze Gebirge verschandelt werden. Die Orientinseln sehen dabei noch deutlich besser aus als die Nordinseln.

Wer 1503 nicht jahrelang gespielt hat, wird das möglicherweise garnicht vermissen.
  Nur wer nichts tut, macht auch keine Fehler. Nicht meckern, sondern anpacken !

selinia86

Ausguck

Posts: 71

Date of registration: Mar 12th 2008

  • Send private message

28

Wednesday, November 29th 2017, 1:27pm

Jetzt muss ich mich auch mal einmischen.

@Admiral Drake
Also da kann man mal wieder sehen, wie subjektiv die Wahrnehmung sein kann. Du findest also, Anno 1404 wäre im Vergleich zu 1503 lieblos und leblos? :scratch:
Kann ich zumindest absolut nicht feststellen. Im Gegenteil, ich fand zwar das Setting in 1503 recht hübsch und auch detailreich für die damaligen Möglichkeiten, aber ich fand eher, dass das Inseldesign und die Interaktion mit den Computergegern ab Anno 1701 und vor allem in Anno 1404 das Ganze doch viel lebendiger gemacht haben, als es bei 1503 der Fall war. Anno 1404 war jedenfalls bisher bei mir das meistgespielte Anno, das mich mit Abstand am längsten fesseln konnte.

Ansonsten sehe ich es genau so wie @Matt McCorman
Es IST schwierig, mit Anno 1800 eine eierlegende Wollmilchsau zu kreiren, die absolut jeden vollkommen zufrieden stellt.
Ich finde, bisher hatte jedes Anno seinen Charme und seine Vor- und Nachteile, wobei Anno 1404 und 2070 meiner Meinung schon sehr nah an der Perfektion waren, was die Spieltiefe anbelangt.
Ich gehöre jetzt eher zur Fraktion derer, die militärischen Handlungen nicht viel abgewinnen kann. Daher stört es mich nicht sonderlich, falls die Landeinheiten tatsächlich nicht mehr den Weg zurück in ein Anno 1800 finden sollten (fand das auch beim kürzlich angetesten Anno 2205 recht ansprechend, dass das Militär komplett ausgelagert wurde, aber wie gesagt: Geschmackssache).
Kann aber auch verstehen, dass so mancher enttäuscht ist, wenn ein für ihn wichtiges Feature fehlt. Aber da geht es dann schon wieder mehr in die Grundsatzfrage: Was macht Anno für mich aus, um ein "richtiges" Anno zu sein. Und das sieht halt jeder ein wenig anders...

Dennoch finde ich, solange die Spieltiefe nicht darunter leidet (und ich liebe Komplexität in einem Spiel), könnte man sich auch damit anfreunden, wenn zugunsten von weiteren interessanten Neuerungen (wovon wir vieles ja noch gar nicht kennen) ein anderes Feature mögicherweise gestrichen werden muss. Wobei hier ja lt. Aussage der Entwickler im Anno Union Blog noch nicht das letzte Wort gesprochen wurde in Bezug auf die Landeinheiten.

Man hätte vielleicht die Community bereits früher zu elementaren Dingen befragen sollen. Wobei hier halt auch wieder nur ein Teil aller Annospieler voten würde.... auch ein Teil der Spieler, für den Militär in Anno zweitrangig ist. Tja :keineahnung:
  "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
" (Albert Einstein)

Admiral Drake

Schatzjäger

Posts: 2,007

Date of registration: Nov 3rd 2004

  • Send private message

29

Wednesday, November 29th 2017, 4:31pm

Tja, jeder hat eben seine Vorlieben und das ist ja auch gut so. Was mich an Anno1404 wirklich stört, ist, dass es immer nur eine Möglichkeit gibt, die Versorgung zu sichern. Klar, Items und Aufträge, die ganzen Erfolge, Einkauf, Zollwaren, alles tolle Features, unbestritten. Aber letztlich stelle ich fest, dass das 10. Endlos dem 3. schon ziemlich ähnlich ist, weil man schnell den Bogen raus hat und die Inseln eben kaum Abwechslung bieten. Und ich bin nicht daran interessiert, alle Erfolge zu bekommen.
Sicher liegt meine Vorliebe für 1503 auch in den vielen Contests und den Szenarien, in den Skripte zum Einsatz kommen, begründet.
Das ist eben viel lebendiger als einfach nur was hinzubauen ...
  Nur wer nichts tut, macht auch keine Fehler. Nicht meckern, sondern anpacken !