Sie sind nicht angemeldet.

Admiral Drake

Schatzjäger

  • »Admiral Drake« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 270

Registrierungsdatum: 3. November 2004

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 19. Mai 2019, 11:33

Platzprobleme in der Landwirtschaft lösen ...

Wer Platzprobleme in der Landwirtschaft hat, kann folgendes mal ausprobieren:
Produktivität der Farmen +50% -> erhebliche Unzufriedenheit der Bauern.
Man kann das natürlich durch ein Rathaus mit "Glückshormonen" kompensieren und dabei gleich noch +15% Arbeitskraft rausholen.
Wenn man das aber nicht machen möchte oder einem die Items dafür noch zu teuer sind, kann man das auch lösen, in dem man ein Gegengewicht in der Produktion schafft.
Beispiel: 10 Getreidefarmen produzieren mit +50% soviel wie sonst 15. Ich spare als 100 Bauern ein (und sehr viel Platz).
Als Gegengewicht für 200 unzufriedene Getreidebauern lasse ich nun 200 Bauern Arbeitskleidung mit -50% produzieren.

Wenn vorher schon 2 Kleidungsfabriken vorhanden waren, reichen die eingesparten Getreidebauern dafür sogar schon aus.
Sicherheitshalber sollte man zu den Getreidefarmen spätestens jetzt eine Polizeistation bauen ...
Das funktioniert genauso auch in der Neuen Welt. Die Idee ist, Plantagen zu boosten und dafür Fabriken zu entlasten.
Selbst wenn man zusätzliche Bauern ansiedeln muss, damit die Entlastung funktioniert, braucht man dafür immer noch viel weniger Fläche als man eingespart hat - und bekommt zusätzliches Einkommen.
Das Prinzip ändert sich natürlich auch durch den Einsatz von Items und Strom nicht. Alles, was Fläche braucht, wird gepusht bis zum Anschlag. Im Gegenzug wird die Unzufriedenheit aufgefangen, damit glückliche Bewohner auch noch Stadtfeste feiern.
  Nur wer nichts tut, macht auch keine Fehler. Nicht meckern, sondern anpacken !

Solon25

Steuermann

Beiträge: 177

Registrierungsdatum: 18. Januar 2006

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 19. Mai 2019, 12:19

An sowas habe ich noch gar nicht gedacht. Ist aber gut zu wissen, werde es im Hinterkopf behalten und sicher in der grade angefangenen Kampagne auf Fortgeschritten anwenden.

Dafür habe ich als 1. meine Seifenproduktion im Visier. Wir wissen ja das die Einwohner saufen und fressen wie hungrige Wölfe, die Seife aber kaum gekauft wird, Schmutzfinken die :g:
  Für interessante Selbstgespräche braucht man einen intelligenten Gesprächspartner =)

DaLexy

Vollmatrose

Beiträge: 136

Registrierungsdatum: 17. August 2009

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 19. Mai 2019, 14:12

Es ist schön das es die Möglichkeit gibt, aber ich vergesse immer dort die Prozente einzustellen und habe es daher aufgegeben ^^ Das bissel Holz und Workforce für ne weitere Farm etc. krieg ich auch irgendwie zusammen XD

Admiral Drake

Schatzjäger

  • »Admiral Drake« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 270

Registrierungsdatum: 3. November 2004

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 19. Mai 2019, 14:28

Man kann die Übersicht nutzen, die man bekommt, wenn man oben auf das Symbol klickt (also Bauern / Arbeiter / ...).
da sieht man mit mouse over auch, wieviele Arbeitskräfte in welchen Betrieben arbeiten und man bekommt angezeigt, welche Anpassungen man vorgenommen hat. Von da aus kann man das gut steuern.
Bei solchen Optimierungen geht es ja im späteren Spiel weder um die Baukosten noch um die Betriebskosten, sondern eher um den Platz oder die Ressource selbst.
  Nur wer nichts tut, macht auch keine Fehler. Nicht meckern, sondern anpacken !

Solon25

Steuermann

Beiträge: 177

Registrierungsdatum: 18. Januar 2006

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 19. Mai 2019, 18:03

Ach ja, die Übersicht. Hatte ich mal in einem LP gesehen, aber nicht wo er da hingeklickt hat. Eben mal ausprobiert, klappt wunderbar.
  Für interessante Selbstgespräche braucht man einen intelligenten Gesprächspartner =)