Sie sind nicht angemeldet.

Andi47

Leichtmatrose

  • »Andi47« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 29. März 2016

  • Nachricht senden

1

Samstag, 7. April 2018, 07:42

Startbedingungen für "Wir haben doch keine Zeit" und "Emirat"? + weitere Fragen

Für die Erfolge "Wir haben doch keine Zeit" und "das Emirat" ist ja die Grundvoraussetzung "schweres Spiel". Ich möchte es mir aber nicht unnötig zu schwer machen, daher meine Fragen:
welche Startbedingungen stellt man am besten ein, insbesondere:
* welche Gegner?
* welche Katastrophen lässt man zu (und welche keinesfalls)?
* ich denke mal, fast alle anderen Bedingungen stellt man auf möglichst schwer, d.h. z.B. Startruhm null, Startkaptital auf Minimum, Start mit Flaggschiff, ... - gibt es hier irgend eine Bedingung, die man nicht[i] auf die schwerstmögliche Option stellen soll?
* welche Kartengröße eignet sich am besten für Monument-Schnellbauversuche?

Im Ubisoft-Forum habe ich vom "Radikalstart" gelesen, den ich für meine Versuche, den Kaiserdom bzw. die Sultansmoschee möglichst schnell zu bauen, versuchen möchte. Dazu habe ich noch Fragen:
* klappt es mit Patch 3 noch, sofort beim Spielstart Krieg zu erklären und das Flaggschiff eines der Gegner zu versenken? (kann man auf diese Weise z.B. das Flaggschiff von Lucius versenken?)
* danach wird es ja eine gefühlte Ewigkeit dauern, bis das eigene (vom Kampf beschädigte) Flaggschiff die nächstgelegene Insel erreicht, bzw. danach den Weg zum Lord und weiter zum Wesir schafft? Macht der Ansatz, einem Gegner sofort den Krieg zu erklären und ihn zu versenken, dennoch Sinn?
Gibt es (abgesehen von "unbedingt die Akademie der Weisen anschließen") weitere Tipps, die man beachten muss?

Admiral Drake

Schatzjäger

Beiträge: 2 039

Registrierungsdatum: 3. November 2004

  • Nachricht senden

2

Samstag, 7. April 2018, 09:37

Nutze mal die Suchfunktion, es gibt reichlich Tipps zum Emirat ...
  Nur wer nichts tut, macht auch keine Fehler. Nicht meckern, sondern anpacken !

Picklock

Schatzjäger

Beiträge: 1 233

Registrierungsdatum: 7. Februar 2006

  • Nachricht senden

3

Samstag, 7. April 2018, 11:07

Wie von meinem vorposter schon geschrieben hilft Dir bei Deinem Unterfangen die Suchfunktion hier.

Eine aus meiner Sicht brauchbare Beschreibung findest Du zum Beispiel hier:
Der Emir - unlösbar

Und ja, Du kannst auch mit dem letzten Patch sofort den Krieg erklären. Bedingung ist dass Du mit aufgedeckter Karte spielst.

Es ist aus meiner Sicht schon sinnvoll die Taktik einem Gegner sofort den Krieg zu erklären zu verfolgen. Man hat sofort einen Gegner weniger und zusätztlich dessen Baumaterial. Das beschädigte Schiff kann man ja nach dem setzen des Kontors und dem einsammeln der Baumaterialien des vernichteten Gegners versenken. Beim Lord kann man sich dann ein neues Flaggschiff kaufen.

marlei

Vollmatrose

Beiträge: 137

Registrierungsdatum: 1. Juli 2007

  • Nachricht senden

4

Samstag, 7. April 2018, 12:22

Also ich habe beim letzten mal das Emirat mit folgenden Einstellungen gespielt:

Als Gegener Giovanni, Helena und Gavin
Korsaren auf "stark" Starverträge auf "Frieden"
Kartengröße "riesig" Inselgröße "groß" Fruchtbarkeit "viel"
Inselschwierigkeit "einfach" Rohstoffe "mittel"
Neutrale Kräfte "normal" Kartennummer 22381
Baukostenerstattung "aus"
Wirbelsturm und Vulkan an alle anderen Katastrophen aus
Start mit Flagschiff 100 Ruhm 80k Gold
Aufgedeckte Karte an
Sabotage und Ratsversammlung an

Damit kommst du genau auf 1125 Punkte ( ab 1124 ist es ein schweres Spiel )

Giovanni gleich am Anfang versenken, mit den andren beiden kannst recht einfach Spielen.
Aufträge hab ich ausgeschaltet, die nerven nur. Ruhm verdienst du durch Handel eh genug.
Kannst ja auch noch bischen mit den Einstellungen spielen. Wenn du Aufträge willst mach einfach bischen weniger Gold oder so.
Der Wirbelsturm kommt mit etwas Glück nur selten ( ich hatte nur einen bis die Moschee fertig war )

Viel Erfolg

Andi47

Leichtmatrose

  • »Andi47« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 29. März 2016

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 8. April 2018, 08:18

Danke!!
Ich spiele gerade das Szenario "Karges Land" - wenn ich damit fertig bin, werde ich es mal mit "Keine Zeit" und "Emirat" versuchen.

Andi47

Leichtmatrose

  • »Andi47« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 29. März 2016

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 12. April 2018, 19:10

@Marlei, mit den genannten Einstellungen komme ich sogar auf 1145 Punkte - da geht es sich sogar aus, die Aufträge auf "Ein" und die Startbedingung auf "Flaggschiff mit Eskorte" zu stellen. Mal sehen was ich schaffe.

Mein Plan:
1.) erst mal die Karte in Ruhe anschauen, um zu sehen, welche Inseln ich besiedeln möchte (Hauptinsel möchte ich möglichst nahe beim Lord haben; die Insel mit Ibn (falls vorhanden) ist für mich ein Muss (wegen der Bauzeitverkürzung)
2.) danach Karte neu starten
3.) F11 und sofort auf langsam - mal sehen, ob es klappt, mit dem Flaggschiff die erstbeste Insel in der Nähe vom Lord zu besiedeln, bevor ich Giovanni versenke, oder ob ich direkt gegen Giovanni gehen muss. (einstweilen schippert das kleine Handelsschiff eine Urkunde zum Wesir, um im Orient eine Insel zu besiedeln - vorher noch Holz beim Lord kaufen)
4.) einstweilen auf der Startinsel 2 Fischerhütten, mindestens 2-3 Holzfäller und einige Bauernhäuser bauen (um möglichst schnell die 50 Ruhm für den Aufstieg zum Dorf einzuheimsen); Werkzeug auf Einkauf
5.) Wenn Giovanni versenkt ist, das Treibgut einsammeln, ein oder zwei weitere Inseln besiedeln, und dann ab zum Wesir
6.) beim Wesir für 100 Ruhm einen Frohsinnigen Rudergänger kaufen, der das Flaggschiff reparieren soll
7.) mit dem Handelsschiffchen Ibns Insel besiedeln
danach abspeichern, diesen Spielstand möchte ich als Ausgangsbasis für beide "Turbomonumente" verwenden
...und danach weitere Inseln besiedeln, Bauerndörfer drauf, weiteren Ausbau, etc.....

Bin schon gespannt, wie viel von dem Plan am Ende des Abends noch übrig ist...

Edit: Und gleich mal gesehen, dass "Flaggschiff mit Eskorte" keine Idee ist: Während ich Giovannis Flaggschiff versenke, ist sein Handelsschiffchen abgehauen und hat eine Insel besiedelt. Also Neustart nur mit Flaggschiff.

Andi47

Leichtmatrose

  • »Andi47« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 29. März 2016

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 12. April 2018, 20:58

Beim zweiten Versuch habe ich es geschafft, zuerst die große Insel gleich nördlich vom Lord zu besiedeln (das wird meine Hauptinsel) und anschließend Giovanni zu versenken, bevor er selbst eine Siedlung gründet.
Treibgut eingesammelt, eine zweite Insel etwas südwestlich vom Lord besiedelt, und auf dem Weg zum Wesir auch gleich die Insel mit der Akademie besiedelt und die Akademie angeschlossen.
Urkunde beim Wesir abgeliefert, Reperaturitem gekauft, mit dem Flaggschiff noch eine Nordinsel besiedelt (überall Bauerndörfer drauf, auch bei Ibn), und mit dem orientalischen Schiffchen die große Insel östlich vom Wesir besiedelt und Nomadendorf draufgebaut.
Inzwischen habe 240 Bürger und ein Eisenvorkommen mit einer Produktionskette für Werkzeug bestückt, während ich auf der Insel südwestlich vom Lord gerade die Seilproduktion aufbaue (Werft steht bereits, Schiffchen für die Handelsroute zum Lord ist in Bau)
Sobald die zweite Werkzeug-Produktionskette steht, geht's auf der Hauptinsel dann in Richtung Patrizier - aber das mache ich erst morgen.

Andi47

Leichtmatrose

  • »Andi47« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 29. März 2016

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 15. April 2018, 15:30

Geschafft! Der Dom steht, und die Bauarbeiter haben den Termin eingehalten, somit hab ich den Erfolg "Wir haben doch keine Zeit" einheimsen können, siehe Screenshot0048.jpg :-)

Danke für die Tipps zum Start!

und nebenbei hab ich in diesem Spiel noch den Erfolg "Schwarze Flotte" geschafft - dabei hat es sehr geholfen, dass Ibn sehr früh einen Mutigen Seemann "erfunden" hat - mit +10% Angriffsstärke und Reparaturfähigkeit genau richtig für mein Flaggschiff, das anschließend den Korsaren das Fürchten gelehrt hat. (screenshot0046.jpg)

P.S.: die Orientinsel in der Mitte der Karte eignet sich bestens, um Aufträge der Art "Flüchtendes Schiff versenken" zu erledigen: Kontor auf die Nordspitze der Insel stehen, mehrere Hafentürme bauen - da kommt selbst ein flüchtendes Orientalisches Kriegsschiff nicht daran vorbei. (Das Schiff in Screenshot45.jpg ist mein eigenes; das flüchtende Schiff hat kurz zuvor versucht, von Osten kommend knapp nördlich der Türme vorbeizukommen, ich musste danach nur noch mit meiner Karavelle das Treibgut einsammeln)

P.P.S.: Ich werde die Partie noch fortsetzen: Erstens, um mich mit Garvin zu verbünden und auf die Großen Aufgaben zu hoffen, und zweitens, um nebenbei Helena ihre Inseln "abzukaufen" (Stadtschlüssel). Sobald ich die Quests von Garvin habt (oder falls er die Aufgabe "Etwas Großes" nicht mehr ausspucken will (könnte sein, dass ich schon zu viele Korsarenschiffe versenkt habe)), erleichtere ich in ebenfalls um seine Stadtschlüssel. (für die Erfolge "Goldener Löffel" und "Landadel"). Oder muss man die Gegner militärisch besiegen, um die jeweiligen Erfolge zugesprochen zu bekommen?
»Andi47« hat folgende Bilder angehängt:
  • screenshot0048.jpg
  • screenshot0046.jpg
  • screenshot0045.jpg

Andi47

Leichtmatrose

  • »Andi47« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 29. März 2016

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 18. April 2018, 06:36

Noch eine Frage zum Emir: Wenn man von Ibn einen Bauplan für die Sultansmoschee erhalten hat - muss man dann bei Al Zahir den höchsten diplomatischen Rang haben, um nach Aufstellen des Fundaments den Bau der nächsten Ausbaustufen (Gerüst, Mosaikböden, Fenster) zu starten?

Oder macht es Sinn den Moscheebau mit Erreichen der 1740 Gesandten mittels Bauplan zu starten, und parallel dazu die Stadt und den Diplomatischen Rang auszubauen?*

*) ich müsste vom Spiel "Wir haben doch keine Zeit" noch einen ausreichend frühen Spielstand haben, kurz nachdem Ibn einen Moschee-Bauplan ausgespuckt hat, den würde ich dann verwenden - eine Handelsroute für Holz und Werkzeug von der nördlichen Hauptstadt nach Aschgabad ist schnell gelegt, um dort mit Hochdruck die Stadt auszubauen; Mosaik werde ich auf Ibns Insel produzieren, und von 2-3 weiteren Orientinseln Quarz anliefern, während ich in Aschgabad eine Glasproduktion für die letzte Ausbaustufe hochziehe.