Sie sind nicht angemeldet.

  • »nordstern84« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 64

Registrierungsdatum: 11. Juli 2016

  • Nachricht senden

1

Freitag, 22. September 2017, 00:23

Ideale Raumnutzung einer Insel

hi,

gibt es irgendwo Bilder oder Videos über die ideale Raumnutzung einer Insel als Stadt? Ich weis nie wirklich wo oder wie ich meine ersten Plätze setzen soll, weil ich nicht weis welche Folgen das für den weitere Inselbau zur Folge hat.

Da es haufenweise Spieler gibt die hunderttausende Siedler in die Inseln pressen, dachte ich es gibt Muster wie Inseltyp X am besten mit einer Stadt bebaut wird. Leider fand ich dazu nichts.

Selbst der Bauplaner eines users half mir nicht weiter, weil dort keine Inselgrundrisse zum planen verfügbar sind.

Danke für eure Tipps.
Ich baue gerne auf der größten Insel, nördlich, mit einem Fluss der ein kleines Gebiet einschließt. Müsste die größte nördliche Insel im Spiel sein. Die zweite nördliche mit rechteckiger Form hat einen wesentlich größeren Fluss. Die mein ich nicht.

Es würde mir schon reichen einen Plan zu haben der die bebaubaren Felder einer Insel anzeigt. Damit kann ich dann selbst etwas planen.

Picklock

Schatzjäger

Beiträge: 1 218

Registrierungsdatum: 7. Februar 2006

  • Nachricht senden

2

Freitag, 22. September 2017, 07:15

Servus nordstern84!

Eventuell findest Du in den nachfolgenden Links ja was Du suchst.

Hier eine Diskussion aus dem Öffi. Ist schon etwas älter und leider sind nicht mehr alle Bilder hinterlegt.
Rekordversuch: 500.000 EW (Spielbericht und Taktiken by Wiesl_1404)

Oder hier aus der Annothek:
Tips und Tricks für eine Rekordbauer-Partie am Beispiel der Kategorie 4x des Anno 1404-Weltrekordbauerthreads

lg
picklock

  • »nordstern84« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 64

Registrierungsdatum: 11. Juli 2016

  • Nachricht senden

3

Freitag, 22. September 2017, 21:21

Danke für die Links... nicht ganz was ich suche... liegt aber daran, das dort bei den Bildern Kaiserdome stehen. Ich brauche aber erstmal ne Marktplatzvariante.

Zudem ist 4x Weltrekord auf kleine Inseln mit schwierig ausgelegt. Ich nutze aber große Insel und leicht.

4

Samstag, 23. September 2017, 14:27

Folgen hat es im Zweifel gar keine, weil du jederzeit alles umbauen kannst. Wenn du später reich und mächtig bist, ist es viel leichter, aufs Maximum zu optimieren als am Anfang. Wo die optimalen Bauplätze für Marktplätze stehen ist auch nicht so wichtig, da du ja später den Kaiserdom bauen kannst. Du könntest deine erste Stadt auch auf einer anderen Insel bauen und dir die große erst dann vornehmen, wenn du direkt mit dem Dom planen kannst.

  • »nordstern84« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 64

Registrierungsdatum: 11. Juli 2016

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 24. September 2017, 02:45

Das ständige Anpassen und Abändern hat aber große Auswirkungen auf die Ressourcen. Wenn man bei Städten einen Marktplatz verschiebt, muss man alle anderen auch verschieben. Damit ändert sich die gesamte Struktur was im schlimmsten Fall massive finanzielle Einbrüche nach sich zieht und alle Ressourcen fürs Aufwerten neu ausgegeben und gesammelt werden müssen. Daher will ich die Fehlerquellen so klein wie möglich halten.


Welche Schiffstypen favourisiert ihr?
Kriegsschiffe ist ja klar... den Orient weil die schneller sind.
Aber bei Transportern? Mehr Slots, Items, Geschwindigkeit oder Kapazität.
Ich les viel über die Kogge. Klar sie hat 4 Slots, ist sehr schnell und hat zwei Items. Dafür hat sie keinerlei Kapazitätserweiterungen durch Errungenschaften.
Das langsame Handelsschiffe scheidet aus. Hat ja nur einen Slot und ist sehr langsam.

Aber das Orienthandelsschiff hat nur 3 Slots aber dafür sind diese erweiterbar durch Erringenschaften. Bei mir haben die aktuell 50t... ich denke aber 60t dürfte noch drin sein. Und damit könnte die Kavarelle mit 180t mehr Transportieren als die Kogge mit 160t bei gleicher Geschwindigkeit und gleicher Itemzahl. Ich würde also zur Karavelle tendieren aus dem Orient.


Ich habe noch keine großen Schiffe, aber wie würde es da bei den Handelssschiffe aussehen? Irgendwie tendiere ich hier zum Kanonenboot. Eben weil es sich selbst verteidigen kann und dennoch schneller als das große Handelsschiff ist.

DaVincenzo

Leichtmatrose

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2016

  • Nachricht senden

6

Montag, 25. September 2017, 15:22

Eben, genau deswegen mach ich da nie so ein riesen Tara drum. Ich mein ich verfolge schon immer ne bestimmte Strategie. Aber ewig optimieren ist am end nur kontraproduktiv
  "Hide the rum."

  • »nordstern84« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 64

Registrierungsdatum: 11. Juli 2016

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 27. September 2017, 20:03

Gehört nicht hier rein, aber will keinen neuen Thread draus machen:

Ich habe eine Handelsroute die 6x60 Leinen von A nach B bringen soll. Zugeteilt ist ein großes venezisches Handelsschiff. Dieses lädt aber immer noch, trotz ausreichender Güter, 5 Slots voll und lässt den sechsten Slot leer. Wieso? Aktuell ist es zwar kein Problem, da die Liefermenge durch die +20t und den schnelleren Fahrweg sowie dem 5.Slot ausreichend gesteigert werden konnte, aber zukünftig brauche ich den 6.Slot.

Die selbe Strecke fährt ein weiteres großes venezianisches Handelsschiff für Most. Hier werden alle 6 Slots beladen. Die Handelsrouteneinstellungen sind identisch.


Wie lerne ich die venezianische Schiffsbaukunst?

Picklock

Schatzjäger

Beiträge: 1 218

Registrierungsdatum: 7. Februar 2006

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 28. September 2017, 14:25

Werden denn genug Leinenkutten produziert um 6 Slots vollzuladen?

Die Venezianische Schiffbaukunst ist eine Errungenschaft der zweiten Stufe von Garibaldi. Dort kannst Du diese freischalten.

  • »nordstern84« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 64

Registrierungsdatum: 11. Juli 2016

  • Nachricht senden

9

Freitag, 29. September 2017, 18:40

Ja. Inzwischen konnte ich beibachten (neu einrichten bringt nichts) das sporadisch der 6.Slot genutzt wird... aber eben nicht voll. Die Lager der Produktionsinsel sind permanent voll mit 580t. Das Schiff kann 360t transportieren. Also ja es ist genug Ware vorhanden. Es ist nicht nur diese Handelsroute betroffen. Ich habe auch die Gewürzroute und Mostroute gefunden die davon abweichen. Alle anderen funktionieren einwandfrei. Was aber auch daran liegen kann, das die anderen nie die Schiffsslots komplett ausfüllen.

  • »nordstern84« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 64

Registrierungsdatum: 11. Juli 2016

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 18:26

Welche Aufstiegskriterien hat die KI?

Ich habe in meinem Endlosspiel die KI komplett blockiert. Bedeutet: Die KI hat keinerlei Zugriffe auf südliche Inseln und damit auch keine Möglichkeit Bücher, Gewürze, Glas, etc herzustellen.

Und dennoch baut die KI sich selbst schneller auf als ich mich. Die haben mehr Kaufleute als ich habe (weil ich erst mehr aufwerte, wenn die Infrastruktur dazu steht, wg Unruhen). Ich habe ein Handelsabkommen, daher weis ich das sie keine Gewürze, kein Glas oder Indigo einkauft.
Zudem hat sie keinerlei Zugriff auf nördliche Inseln die Honig, Salz oder Kräuter produzieren. Sie stellt bisher lediglich Fisch, Most, Hanf, Werkzeug und Waffen her.

Wie kann die KI ohne Gewürze, Glas (Kirche, Schuldturm), Bier, Brot, Bücher, Leder, etc soviele Kaufleute haben.. oder überhaupt Kaufleute. Sie hat 120 Kaufmannshäuser (gezählt). Das geht doch auch nicht mal mehr über den Handel... (wobei er am eigenen Kontor nicht einkauft) oder die vier Händlerniederlassungen...

Admiral Drake

Schatzjäger

Beiträge: 1 930

Registrierungsdatum: 3. November 2004

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 20:04

Schönes Forschungsprojekt ...
Gegen wen spielst du denn da? Normalerweise macht die KI Druck, wenn sie eine Insel (gerade im Süden) braucht.
Wieviele Inseln hat die KI denn besetzt? Wieviele Inseln gibt es überhaupt, wenn du sie so schnell komplett abdecken konntest?
Meinst du Patrizier, wenn du Kaufleute schreibst ?
Es steht ja nirgends, dass sich die KI an Spielregeln hält, allerdings ist das so schon krass ...

Und selbst über Zollwaren bekommt man wohl nicht genug zusammen ...
  Nur wer nichts tut, macht auch keine Fehler. Nicht meckern, sondern anpacken !

  • »nordstern84« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 64

Registrierungsdatum: 11. Juli 2016

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 23:15

Ist ne einfache KI... dieser Hanswurst von Sänger.

Ich habe einfach als Bauer vier Inseln mit Werkzeugkaufen erstellt und dann meine Hauptinsel mit Häusern überzogen. Dadurch stimmte das Einkommen das ich brauchte um mir alle Inseln zu sichern. Die einfache KI expandiert ja erst nach dem Spieler. Solange ich also keine Siedler habe, holt sie sich keine südliche Insel. Die KI hat nur ihre Hauptinsel sonst nichts. Eine nordische Insel mit Hanf, Most und Wein.

Das ist es eben. Ich denke auch das Zoll+Händler+Handelsstationen nicht genug Ware abwerfen um damit soviele Patrizier (du hattest recht, war noch bei Anno 1701) zu unterhalten und aufzuwerten. Ich mein die Baustoffe kann sie sich ja kaufen (aktiv einkaufen im Kontor tut sie es nicht)... aber die Verbrauchsgüter...

Ich hab die KI nur reingenommen damit etwas abwechslung da ist... eigentlich ist das ganze als persönliches Rekordspiel geplant.

Soricida

Piratenschreck

Beiträge: 610

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2011

  • Nachricht senden

13

Freitag, 13. Oktober 2017, 22:32

Zitat

Welche Aufstiegskriterien hat die KI?

Ich habe in meinem Endlosspiel die KI komplett blockiert. Bedeutet: Die KI hat keinerlei Zugriffe auf südliche Inseln und damit auch keine Möglichkeit Bücher, Gewürze, Glas, etc herzustellen...
Ja, da kommst Du leider ein "paar" Jahre (Patch's) zu spät.
Anno dazumal (original) ging es noch, aber mit irgend einem Patch wurde es so geändert.
Einige Erfolge waren mit dieser "Dattel-Taktik" viel zu einfach zu erringen.
Und darum "cheatet" die KI jetzt! :nicken:

Gruß
Soricida
  Ich bin ja nicht neugierig, aber wissen möchte ich es schon!