Sie sind nicht angemeldet.

W-O-D

Team AnnoZone

  • »W-O-D« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 859

Registrierungsdatum: 3. Februar 2003

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 28. September 2017, 19:41

Charaktere - Inspiration aus Filmen ?

Die abstimmung der Charaktere in 1800 ist zwar gelaufen, doch haben mich die Bilder weiter beschäftigt, meine Idee dazu, sie stammen, natürlich abgewandelt, aus "bekannten" Filmen/Serien, wie zB Tribute von Panem. Wie ich darauf gekommen bin ? Nun, die Abbildungen gleichen sich etwas zu stark jenen in den Filmen, so fällt vor allem die Occultistin auf, die doch sehr an Arya Stark erinnert, die Frau der tausend Gesichter. Der Mobster stammt vermutlich aus Gamgs of New York, und der Visionär erinnert ein bischen an President Coriolanus Snow, aus Tribute von Panem. Was meint Ihr dazu, könnte das hinkommen ? Und wer könnte hinter den anderen Figuren da stecken ?

Zedeg

Is Seefest

Beiträge: 49

Registrierungsdatum: 25. Februar 2015

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 28. September 2017, 23:36

RE: Charaktere - Inspiration aus Filmen ?

Was meint Ihr dazu, könnte das hinkommen ??
Eher nicht. Bei der Okkultistin muss ich mich anstrengen, Anzeichen von Arya Stark zu sehen (die in der Serie meiner Meinung nach auch viel zu unpferdekopfmäßig geraten ist), beim Visionär geht selbst das nicht mehr. Gut, beide haben einen weißen Bart, aber selbst der stimmt nicht überein. Charakterlich passen diese Personen auch nicht.
Der Mobster könnte aus Gangs of New York stammen (bzw. aus dem, was ich auf Bildern gesehen habe). Aber genauso gut hätte Blue Byte auch einfach direkt die reale Vorlagen übernehmen können. In anderen Spielen zur industriellen Revolution (z.B. AC: Syndicate) tauchen ähnliche Figuren auf.
Der Anarchist kommt mit aber dann doch irgendwie bekannt vor. ?(
 
Journalisten erkundigen sich bei Wissenschaftlern meist nicht nach Grundlagen, sondern eher nach Ergebnissen und Folgerungen. Das erklärt womöglich auch, warum sich Forschungsberichte in den Medien so häufig als feststehende Erkenntnisse lesen, nicht aber als Ideen, Entdeckungen oder Indizien, um die es sich genau genommen in den meisten Fällen handelt. -Axel Bojowski

Matt McCorman

Meereskenner

Beiträge: 873

Registrierungsdatum: 27. Mai 2003

  • Nachricht senden

3

Freitag, 29. September 2017, 08:01

Es stimmt schon. Bei dem Anarchisten hab ich sofort an Prof. Hartdegen aus "The Time Machine" gedacht :lol:

Edit: hier noch die Bilder ;)



  Annoholic seit 1998 =) (Nein, ich bin nicht alt... ich bin nur schon etwas länger jung als andere.) :hey:

Ähnliche Themen